710552

Winamp: Standard-Playlist unterdrücken

Sie benutzen Winamp als Media Player. An der Freeware stört Sie nur, dass Winamp sich die zuletzt benutzte Playlist standardmäßig merkt und beim nächsten Start wieder verwendet. Sie hätten es lieber bei jedem neuen Aufruf eine leere Liste vorzufinden. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie es funktioniert.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Sie benutzen Winamp als Media Player. An der Freeware stört Sie nur, dass Winamp sich die zuletzt benutzte Playlist standardmäßig merkt und beim nächsten Start wieder verwendet. Sie hätten es lieber bei jedem neuen Aufruf eine leere Liste vorzufinden.

Lösung:

Die zuletzt verwendete Songliste speichert Winamp stets in der Datei WINAMP.M3U im eigenen Programmverzeichnis. Allerdings greift der Player nur dann auf diese Liste zurück, wenn beim Start keine Parameter angegeben werden.

Geben Sie in der Verknüpfung zu Winamp über "Eigenschaften" nach dem Programmnamen und einem Leerzeichen eine nicht existierende "dummy.m3u" ein, dann bleibt die Liste beim Start leer.

Stattdessen erscheint der Öffnen-Dialog, über den Sie gleich Ihre neue Liste zusammenstellen können. Ebenso können Sie an den Programmaufruf der Verknüpfung eine kleine WAV-Datei anfügen. Dann startet Winamp stets mit diesem Klang und einer (fast) leeren Liste.

0 Kommentare zu diesem Artikel
710552