694844

Fehlermeldung „Nicht genügend Serverspeicher“

11.07.2008 | 11:21 Uhr |

Beim Zugriff auf im Netz freigegebene Ordner kann die Fehlermeldung „Für diesen Befehl ist nicht genügend Serverspeicher verfügbar“ auftreten. Wir klären die Ursachen und beheben das Problem.

Anforderung:

Fortgeschrittener, Profi

Zeitaufwand:

Mittel, Hoch

Problem:

Beim Zugriff auf im Netz freigegebene Ordner kann die Fehlermeldung „Für diesen Befehl ist nicht genügend Serverspeicher verfügbar“ auftreten. Daran ändert sich auch nach einem Neustart der beteiligten Rechner nichts, so dass kein Zugriff auf die Freigaben mehr möglich scheint. Wir klären die Ursachen und beheben das Problem.

Lösung:

Die Fehlermeldung erscheint meist nach der Installation von Antiviren- oder Backup-Software auf dem Rechner, der die Freigaben zur Verfügung stellt. Die zusätzlichen installierten Treiber benötigen für die Kommunikation mehr Pufferspeicher, als das System zunächst dafür reserviert hat. Der Standardwert für den Speicher ist fest eingestellt und liegt beispielsweise unter Windows XP bei 540 Byte (15 Stacks mal 36 Byte).

Um den Speicher zu vergrößern, müssen Sie beim Server-Computer auf „Start, Ausführen“ gehen, „Regedit“ eingeben und auf „Ausführen“ klicken. Im Registrierungs-Editor gehen Sie auf „Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Parameters“. Im rechten Teil des Fensters erstellen Sie über das Kontextmenü einen neuen „DWORD-Wert“ mit dem Namen „IRPStackSize“ (Groß-/Kleinschreibung beachten) und dem Wert „18“ (dezimal). Anschließend müssen Sie den Rechner neu starten.

Sollte der Fehler danach noch nicht behoben sein, erhöhen Sie den Wert für „IRPStackSize“ schrittweise jeweils um 3 (also 21, 24, 27 und so weiter) und starten den PC jeweils neu. Der Maximalwert liegt bei „50“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694844