2106656

Wiederhergestellte Dateien überprüfen

25.09.2015 | 14:31 Uhr |

Wenn Sie Dateien versehentlich gelöscht haben, hilft ein kleines Tool bei der Wiederherstellung.

Diese Programme brauchen Sie: Recuva , kostenlos, für Windows XP, Vista, 7, 8.x, Hex-Editor MX , kostenlos, für Windows XP, Vista, 7, 8.x

Das aktuell beste kostenlose Programm zum Wiederherstellen von versehentlich gelöschten Dateien ist Recuva. Es ist einfach zu bedienen, findet zuverlässig die Reste auch von bereits überschriebenen Dateien und sagt, wie gut die Chancen sind, dass die Daten gerettet werden können.

Völlig fehlerfrei ist das Tool allerdings nicht. So stellt es zwar teilweise Dateien in der Originalgröße wieder her. Beim Versuch jedoch, sie in die zugehörige Anwendung zu laden, erhält man lediglich die Meldung, dass das File nicht lesbar oder der Dateityp unbekannt ist. Bevor Sie in einem solchen Fall lange herumprobieren, öffnen Sie die Datei lieber einmal in einem Hex-Editor wie dem kostenlosen Hex-Editor MX. Falls dort im Code-Fenster lediglich Nullen angezeigt werden, ist jeder weitere Versuch zwecklos – die Datei ist komplett leer, der Inhalt unrettbar verloren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2106656