1948930

Wie sparsam arbeitet meine CPU wirklich?

16.12.2014 | 15:33 Uhr |

Anhand von integrierten Stromsparmodi kann sich eine CPU selbst in unterschiedliche Ruhezustände versetzen, in sogenannte C-States. Was es damit auf sich hat und wie viele Modi es gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Dieses Programm brauchen Sie: Throttle Stop 6.00 , gratis, für Windows XP, Vista und 7

Desktop-Prozessoren arbeiten nicht immer auf Volllast, sondern verfügen, je nach Architektur und Einsatzgebiet, über mehrere sogenannte C-States. Dabei handelt es sich um Stromsparmodi, die die Leistungsaufnahme und Temperatur des Rechenchips regeln sollen. So versetzt sich eine CPU in einen bestimmten C-State, wenn sich der Computer eine gewisse Zeit im Leerlauf befindet. Selbst einzelne Rechenkerne können sich in einen C-State versetzen, wenn das System die Leistung nicht benötigt.

Insgesamt existieren bisher neun C-States. Wie bereits erwähnt, kommt es auf die Prozessorarchitektur und den Hersteller an, welche C-States tatsächlich Verwendung finden. In der folgenden Tabelle haben wir alle Modi und ihre Funktionen aufgelistet.

Im kostenlosen Tool Throttle Stop sehen Sie im rechten unteren Teil die für Ihren Prozessor verfügbaren C-States und in welchem Modus sich die CPU befindet. Je höher der Rang des C-States ist, desto weniger Strom verbraucht die CPU – vereinfacht gesagt.

Allerdings hängt die eigentliche Einsparung von den Einstellungen im Betriebssystem, den installierten Programmen und auch vom Nutzer ab. So genügt bereits ein aufwändiger Bildschirmschoner, um die CPU daran zu hindern, sich in einen tieferen Modus zu versetzen.

C-States Die verschiedenen Stromsparmodi und ihre Funktionen

Modus

Bezeichnung

Das passiert bei Intel-CPUs

Das passiert bei AMD-CPUs

C0

Standard-Betriebszustand

CPU arbeitet normal

C1

Pause

Stoppt den internen CPU-Takt softwareseitig

C1E

Erweiterte Pause

Stoppt den internen CPU-Takt softwareseitig und reduziert die CPU-Spannung

Stoppt den kompletten internen CPU-Takt softwareseitig

C2

Stopp

Stoppt den internen sowie externen CPU-Takt hardwareseitig

C2E

Erweiterter Stopp

Stoppt den internen sowie externen CPU-Takt hardwareseitig und reduziert die CPU-Spannung

Nicht vorhanden

C3

Schlafmodus

Stoppt alle internen CPU-Takte

Stoppt alle internen CPU-Takte komplett und reduziert teilweise die CPU-Spannung

C4

Tiefschlaf

Reduziert die CPU-Spannung

C4E oder C5

Erweiterter Tiefschlaf

Reduziert die CPU-Spannung noch weiter und deaktiviert den Cache

Nicht vorhanden

C6

Spannungsabschaltung

Reduziert die CPU-Spannung bis hin zu 0 Volt

Nicht vorhanden

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948930