Tablet-Tuning

WeTab-Arbeitsspeicher für Windows-Installation erweitern

Mittwoch, 09.01.2013 | 11:23 von Heinrich Puju
So erweitern Sie den WeTab-Arbeitsspeicher um Windows zu installieren.
Vergrößern So erweitern Sie den WeTab-Arbeitsspeicher um Windows zu installieren.
© Wetab GmbH
Je mehr Arbeitsspeicher Ihr Rechner hat, desto reibungsloser geht die Arbeit vonstatten. So rüsten Sie das Wetab mit einem 2-Gigabyte-Ram-Modul auf.
Während die Speichererweiterung von Desktop- sowie Notebook-Computern in der Regel einfach geht, sind die kompakten Tablets nicht so leicht zu öffnen. Aber auch hier ist es zumeist möglich. Das Wetab lässt sich etwa mit einem 2-Gigabyte-Ram-Modul (DDR2 SO-DIMM, 800 MHz, CL 6) so aufrüsten, dass auch Windows 7 installiert und betrieben werden kann. Und auch die Windows 8 Release Preview ist auf diese Weise komfortabel zu testen.

Öffnen: Den Aus- und Einbau des Arbeitsspeichers können Sie mit zwei Personen deutlich einfacher und sicherer durchführen. Bitten Sie daher einen Freund, Ihnen zu helfen. Beachten Sie, dass Sie bei der folgenden Anleitung an äußerst filigrane Bauelemente Hand anlegen, bei denen eine Beschädigung, beispielsweise durch eine unbedachte Bewegung, nie ausgeschlossen werden kann. Solche Beschädigungen, die einen Totaldefekt des Gerätes zur Folge haben können, sind durch keinerlei Gewährleistungen abgedeckt, sodass Sie sämtliche beschriebene Arbeiten auf eigenes Risiko ausführen. Legen Sie das Wetab mit der Bildschirmseite nach unten auf einen möglichst rutschfesten Untergrund – zum Beispiel eine Gummimatte – sodass Sie die rückseitige Beschriftung des Geräts lesen können. Legen Sie sich als Werkzeug einen kleinen Kreuzschlitzschrauber bereit.

Um das Gerät zu öffnen, müssen Sie zunächst die Abdeckungsschiene am oberen Rand des Geräts entfernen. Am gefühlvollsten geht dies mit dem Daumennagel, den Sie oberhalb des Schaltknopfes in den geschwungenen Gehäusespalt drücken und danach von rechts nach links führen, um die Schiene abzulösen. Sollte dies beim ersten Durchgang nicht gelingen, wiederholen Sie die Bewegung, bis sich die Abdeckungsschiene nach hinten abhebt. Nachdem die Schiene entfernt ist, können Sie den Rest der rückwärtigen Abdeckung lösen. Hierfür müssen Sie die beiden Kreuzschlitzschrauben entfernen, von denen die linke mit einem Sicherungsaufkleber markiert ist. Entfernen Sie diesen und drehen Sie dann die Schrauben heraus.

Ziehen Sie nun die Abdeckung einige Millimeter zu sich hin, sodass sie sich aus den oberen Arretierungshäkchen des Bildschirms löst. Zum Öffnen drehen Sie das Wetab nun vorsichtig auf den Rücken, sodass es mit dem Bildschirm nach oben vor Ihnen liegt, und die Seite mit den entriegel-ten Arretierungshäkchen zu Ihnen hin weist. Anschließend können Sie diese Seite, an der sich rechts auch die Betriebs-LED befindet, vorsichtig einige Zentimeter anwinkeln. Achtung: Die von Ihnen abgewandte Seite darf nicht angehoben werden, da hier die Flachbandkabel den Bildschirm mit der Platine verbinden. Mit Hilfe eines Blicks zwischen Gehäuse und Bildschirm können Sie sich davon überzeugen.


Einbau: Heben Sie den Bildschirm vorne auf gut 45 Grad an und achten Sie dabei darauf, die hinteren Verbindungskabel nicht zu überdehnen. Nun können Sie die schwarze Folie erreichen, deren Größe dem auszutauschenden Speicherriegel entspricht und die sich rechts neben der großen, schwarz ummantelten Lithium-Ionen-Polymer-Batterie befindet. Unter der Speicherschutzfolie, die Sie zu sich hin anheben, befindet sich der Speicherriegel, der links und rechts durch zwei Klammern gehalten wird. Öffnen Sie die Halterung, indem Sie die Arretierungsklammern vorsichtig zur Seite drücken. Der Speicherriegel hebt sich daraufhin und kann aus seiner Kontaktschiene entnommen werden.

Setzen Sie an seine Stelle den Zwei-Gigabyte-Riegel mit einer leichten Neigung in die Kontaktschiene, wobei Sie darauf achten müssen, dass die Aussparung seiner Kontaktleiste genau in die rechtsliegende Nase der Halterung passt. Drücken Sie den Speicherriegel vorsichtig in der Kontaktschiene fest. Dann drücken Sie den neuen Speicherriegel nach unten, sodass die Arretierungsklammern an seiner linken und rechten Seite einschnappen.

Schließen: Als Nächstes legen Sie die abgewinkelte Folie wieder über den Arbeitsspeicher, klappen den Bildschirm danach zu, wenden das Wetab und schieben die rückwärtige Abdeckung erneut in die Arretierungsklammern des Displays. Wenn dann beide Teile bündig schließen, drehen Sie die Schrauben noch ein und schieben die Abdeckungsschiene wieder auf, sodass deren Halteklammern einschnappen. Im Anschluss daran können Sie das Wetab mit dem erweiterten Arbeitsspeicher in Betrieb nehmen.

Linux-Surfpad WeTab vorgestellt
Linux-Surfpad WeTab vorgestellt
Mittwoch, 09.01.2013 | 11:23 von Heinrich Puju
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1533974