2082315

Wenn das automatische Windows-Update fehlschlägt

17.06.2015 | 14:41 Uhr |

Will sich Windows nicht updaten, kann man die entsprechenden Patches auch manuell herunterladen und installieren.

Immer wieder kommt es vor, dass Windows ein Update oder mehrere trotz aktivierter automatischer Update-Funktion nicht aufspielt. Der Download funktioniert noch, aber beim Installieren erscheint eine unspezifische Fehlermeldung: Angezeigt wird dann nur die Kennung des Patches (etwa „KB3000850“), jedoch kein Grund für den Fehler.

Versuchen Sie zunächst, den Patch manuell zu installieren. Dazu tippen Sie die KB-Nummer im Download-Center ein und klicken auf das Suchsymbol. Eventuell erhalten Sie mehrere Treffer, im konkreten Beispiel einen Patch für Windows 8.1 sowie einen für den Windows Server 2012 R2. Folgen Sie dem für Sie passenden Eintrag, laden Sie das Update herunter, und installieren Sie es mit der voreingestellten „Eigenständigen Windows Update- Installation“. Wenn das Updaten mangels Festplattenplatz fehlschlägt, müssen Sie mit einem Partitionierungs-Tool wie Gparted die Größe der Windows-Partition erhöhen, überflüssige Programme deinstallieren oder Daten löschen. Hierbei hilft auch das Windows-Tool „Datenträgerbereinigung“. Steht dann wieder genug freier Platz zur Verfügung, lässt sich das fehlgeschlagene Update automatisch oder manuell durchführen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2082315