2086386

Wenn das Chromebook nicht mehr hochfährt...

16.07.2015 | 09:31 Uhr |

Wenn Chrome OS Zicken macht und den Start verweigert, bekommen Sie es mit diesem Tipp wieder zum Laufen.

Notebooks mit Googles Browser-Betriebssystem Chrome sind eine günstige Alternative zu Windows-Laptops, sind aber auch nicht fehlerfrei: Auch Chrome OS kann Zicken machen und den Start verweigern. Doch wenn Sie Schritt für Schritt vorgehen, bringen Sie das Chromebook wieder zum Laufen.

Neben dem niedrigen Preis haben Chromebooks noch andere Vorteile: Da das Betriebssystem sehr schlank ist, startet ein Chromebook schnell in weniger als zehn Sekunden. Chrome OS aktualisiert sich außerdem automatisch – Sie müssen also nicht auf Patch-Days warten. Chromebooks haben wenig Speicher eingebaut, weil sie Dateien in erster Linie in der Cloud speichern sollen. Meist ist der interne Flash-Speicher nur 16 oder 32 GB groß. Darauf befindet sich auch das Betriebssystem.

Wenn sich das Chromebook noch starten lässt, aber trotzdem instabil läuft, können Sie das Betriebssystem zurücksetzen. Klicken Sie dafür in der Task-Leiste ganz rechts außen auf das Icon für Ihr Chrome-OS-Konto, dann auf „Einstellungen“. In diesem Fenster wählen Sie ganz unten „Erweiterte Einstellungen anzeigen“. Scrollen Sie fast ganz nach unten: Der Menüpunkt zum Zurücksetzen von Chrome OS heißt „Powerwash“. Er versetzt das Chromebook innerhalb einer Minute wieder in den Auslieferungszustand.

Fünf überraschende Möglichkeiten für Chromebooks

Sie verlieren dadurch nur die Dateien, die Sie lokal auf dem Chromebook gespeichert haben, im Ordner „Download“. Wenn Sie diese vor der Wiederherstellung in den Cloud-Speicher Google Drive speichern, bleiben sie erhalten. Die auf dem Chromebook installieren Apps stellt Chrome OS wieder her, nachdem Sie sich mit Ihrem Google-Konto angemeldet haben.

Problematischer wird es, wenn das Chromebook überhaupt nicht mehr startet. Statt des Startbildschirms sehen Sie dann eine Fehlermeldung, die Sie darüber informiert, dass Chrome OS beschädigt ist. Um Chrome OS neu zu installieren, benötigen Sie einen USB-Stick mit mindestens 4 GB Kapazität sowie die App Chromebook Recovery Utility. Die App bekommen Sie im Chrome-OS-Webstore , den Sie am PC im Chrome-Browser aufrufen. Im Fenster links oben suchen Sie nach der Recovery-App und installieren diese anschließend.

Die App verlangt nun nach der Modellnummer Ihres Chromebooks. Diese Nummer finden Sie in der Fehlermeldung am Chromebook. Sie können das Modell aber auch aus einer Liste in der App auswählen. Stecken Sie nun einen Speicher-Stick in den PC und klicken in der App auf „Weiter“. Der Stick wird komplett gelöscht, damit die App darauf das Wiederherstellungs-Image von Chrome OS speichern kann. Download, Entpacken und auf den USB-Stick schreiben dauert rund zehn Minuten.

Anschließend schließen Sie den Stick ans Chromebook. Es prüft, ob das Recovery-System fehlerfrei arbeitet und installiert es. Wenn Sie den Stick abstöpseln, startet das Chromebook neu – und mit einem fehlerlosen Betriebssystem.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2086386