720884

Website nicht erreichbar: Inhalt trotzdem ansehen

21.01.2004 | 10:14 Uhr |

Vor kurzem brauchten Sie dringend eine Lösung für ein PC-Problem. Die Web-Seite, von der Sie wussten, dass sie die Infos enthält, war allerdings just zu diesem Zeitpunkt tot. Gibt es irgendwo eine Art Zwischenspeicher für Web-Seiten? Die Suchmaschine Google besitzt einen solchen Cache. Wir zeigen Ihnen, wie Sie an die dort im Zwischenspeicher abgelegten Seiten gelangen.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Mittel

Frage:

Vor kurzem brauchten Sie dringend eine Lösung für ein PC-Problem. Die Web-Seite, von der Sie wussten, dass sie die Infos enthält, war allerdings just zu diesem Zeitpunkt tot. Gibt es irgendwo eine Art Zwischenspeicher für Web-Seiten?

Antwort:

Die Suchmaschine Google besitzt einen solchen Cache - er enthält den zuletzt indizierten Inhalt der erfassten Web-Seiten. Ist eine Web-Seite nicht erreichbar, rufen Sie ihren Inhalt im Google-Cache auf, indem Sie

www.google.com/search?q=cache:www.<...>

in die Adresszeile Ihres Browsers eingeben - ohne Leer- oder sonstige Trennzeichen, gefolgt von der eigentlichen URL. Es gibt allerdings keine Garantie, dass Google den Inhalt richtig wiedergibt, insbesondere bei Seiten mit dynamisch generiertem Inhalt. Wollen Sie auf einer Seite aus dem Google-Cache weitere Links aufrufen, so funktioniert das erst, wenn die Seite wieder online ist.

Einfacher geht's mit der Google Toolbar, die Sie für den IE unter http://toolbar.google.com/intl/de und für Mozilla oder Netscape ab Version 7 unter http://googlebar.mozdev.org installieren können. Sie liefert unter anderem ein erweitertes Kontextmenü. Klicken Sie nach der Installation mit der rechten Maustaste auf die Seite mit der Fehlermeldung, und wählen Sie "Cached Snapshot of Page" (IE) beziehungsweise "Googlebar Items, Cached copy of the page" (Mozilla).

0 Kommentare zu diesem Artikel
720884