1944147

Chrome-Anwendungen auch offline nutzen

11.08.2014 | 09:34 Uhr |

Für Google Chrome stehen tausende kostenloser Web-Apps zur Verfügung. Einige davon lassen sich auch nutzen, wenn Sie offline sind. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Dieses Programm brauchen Sie: Google Chrome , gratis, für Windows XP, Vista, 7 und 8.

Für Google Chrome stehen im „ Chrome Web Store “ tausende kostenloser Web-Apps zur Verfügung. Die meisten lassen sich - wie für Web-Apps üblich - nur nutzen, wenn Sie online sind.

Es gibt aber auch einige, die offline funktionieren. Diese lassen sich im „Chrome Web Store“ gezielt über die linke Navigation im Abschnitt „Apps > Sammlungen > Offline-Apps“ finden. Im Gesamtangebot des App Stores sind diese Anwendungen an einem kleinen grauen Blitz-Symbol erkennbar. Nach der Installation einer offline-fähigen App müssen Sie sie zumindest einmal bei bestehender Online-Verbindung starten. Bei manchen Apps erhalten Sie von Chrome die Anfrage, ob Sie damit einverstanden sind, dass sie Daten offline speichert. Bei anderen Apps müssen Sie den Offline-Modus manuell aktivieren.

In Google Drive zum Beispiel klicken Sie in der linken Navigation auf „Mehr“ und dann auf „Offline“. Im rechten Fensterbereich wählen Sie erst „App herunterladen“ (falls noch nicht geschehen) und anschließend „Offline-Modus aktivieren“. Nun speichert Google Drive Ihre dort hinterlegten Textdokumente, Tabellen, Präsentationen und Zeichnungen auf der Festplatte und richtet die Textverarbeitungs-, Tabellenkalkulations-, Präsentations- und Zeichen-App von Google für den Offline-Zugriff ein. Tabellen lassen sich ohne Internet-Verbindung allerdings nur ansehen und nicht ändern. Änderungen zwischen den online und offline gespeicherten Dokumenten synchronisiert Google automatisch.
 
Beim Spiel „Angry Birds Chrome“ warten Sie, nachdem Sie es über den Chrome Web Store aufgerufen haben, bis unter dem Spiele-Fenster „Latest version installed“ statt „Install to play offline“ steht. Der Installations-Fortschritt wird etwas weiter unten angezeigt.

Um installierte Apps zu starten, während Sie offline sind, öffnen Sie einen neuen Browser-Tab und klicken in der Lesezeichen-Symbolleiste ganz links auf „Apps“. Alternativ geben Sie chrome://apps in die Adresszeile ein. Oder Sie nutzen die „Chrome-App-Übersicht“, die den Zugriff auf die Apps über die Windows-Taskleiste ermöglicht. Die „Chrome-App-Übersicht“ müssen Sie zuvor bei bestehender Internet-Verbindung über https://chrome.google.com/webstore/ launcher installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1944147