WLAN-Router

Netzwerkkennung ändern

Mittwoch den 25.05.2011 um 11:00 Uhr

Erschwert Hackern die Arbeit: Ändern Sie den ab Werk voreingestellten Netzwerknamen (SSID) in eine unverfängliche Bezeichnung.
Vergrößern Erschwert Hackern die Arbeit: Ändern Sie den ab Werk voreingestellten Netzwerknamen (SSID) in eine unverfängliche Bezeichnung.
Router besitzen eine Netzwerkkennung, den so genannten Service Set Identifier (SID), mit der sie sich bei der Netzwerksuche zu erkennen geben.
Ab Werk wird hier oft der Herstellername eingesetzt, was Hackern unnötig Hinweise über den Gerätetyp liefert. Ersetzen Sie diese Kennung daher durch einen unverfänglichen Netzwerknamen. Lesen Sie im Router-Handbuch nach, in welchem Menü sich die SSID ändern lässt.

Meist haben Sie zudem die Möglichkeit, die SSID zu verstecken. Bei der schnellen WLAN-Suche über die Windows-Netzwerkerkennung wird Ihr Funknetzwerk dann nicht angezeigt. Allerdings müssen Sie dann an jedem PC den Netzwerknamen extra eintippen. Daneben können Sie den Netzwerkzugang auch per MAC-Filter beschränken: Der Router akzeptiert dann nur die Netzwerk-PCs, deren MAC-Adressen erkennt. PC WELT rät von beiden Schutzmethoden aber eher ab: Sie lassen sich von erfahrenen Hackern schnell aushebeln, erschweren aber die Netzwerkverwaltung, etwa das Einbinden neuer Geräte.

Mittwoch den 25.05.2011 um 11:00 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
848377