2161455

WLAN-Gastzugang sicher nutzen

17.12.2015 | 11:30 Uhr |

Wenn Sie einen WLAN-Gastzugang nutzen, haben andere Nutzer eventuell Zugriff auf Ihre freigegebenen Ordner. So verhindern Sie das.

Um Gästen einen drahtlosen Internet-Zugang anbieten zu können ohne dabei gleich das gesamte Netzwerk für sie zu öffnen, bringen moderne WLAN-Router einen Gastzugang mit. Dabei handelt es sich um eine Art privaten WLAN-Hotspot: Sie bauen damit ein separates Funknetzwerk mit eigenen Sicherheitseinstellungen auf.

Doch Vorsicht: Wenn Sie selber über einen solchen Gastzugang ins Internet gehen wollen, besteht die Gefahr, dass andere Nutzer dieses Hotspots auf Ihre Freigaben zugreifen können – und Sie auf die freigegebenen Ordner auf deren Rechnern. Das kann passieren, wenn die Sicherheitseinstellungen im Router einen entsprechenden Zugriff zulassen.

So surfen Sie sicher in öffentlichen Wlan-Netzen

Machen Sie die WLAN-Verbindung öffentlich: Da Sie das als Gast normalerweise nicht überprüfen können, sollten Sie die WLAN-Verbindung sicherheitshalber als öffentliches Netzwerk kennzeichnen. Dann nämlich macht die Windows-Firewall sämtliche Schotten dicht, Ihre Freigaben sind nicht mehr erreichbar.

Um in Windows 8.1 auf ein öffentliches Netzwerk umzustellen, gehen Sie folgendermaßen vor: Fahren Sie mit der Maus in die rechte untere oder obere Ecke des Bildschirms, so dass die Charms-Leiste sichtbar wird. Klicken Sie auf „Einstellungen“ und ganz unten auf „PC-Einstellungen ändern“. Weiter geht’s mit einem Klick auf „Netzwerk“ und einem weiteren auf den Namen Ihres WLAN. Ganz oben sollte nun „Geräte und Inhalte suchen“ stehen. Darunter sitzt ein Schalter. Wenn Sie ihn auf „Ein“ schieben, sind die Einstellungen für ein privates Netzwerk aktiv, bei „Aus“ die für ein öffentliches Netzwerk.

Falls Sie der Betreiber eines WLAN-Gastzugangs sind, sollten Sie auf Ihrem Router die Client- beziehungsweise Wireless-Isolation aktivieren. Bei der AVM Fritzbox ist die Möglichkeit zum Zugriff auf die Freigaben anderer Clients in der Voreinstellung abgeschaltet. Trotzdem sollten Sie das noch einmal überprüfen: Rufen Sie in der Bedienoberfläche „WLAN -> Gastzugang“ auf und stellen Sie sicher, dass die Einstellung „Die mit dem Gastzugang verbundenen Geräte dürfen untereinander kommunizieren“ deaktiviert ist.

Die zehn besten Tipps & Tricks zur Fritzbox

0 Kommentare zu diesem Artikel
2161455