2206103

Weshalb Sie den neuen Like-Button bei Facebook besser nicht nutzen sollten

14.07.2016 | 09:42 Uhr |

Facebook hat neue Like-Buttons eingeführt. Wer diese nutzt, verrät aber deutlich mehr über sich. Nützlich ist das hauptsächlich für Facebook.

Facebook hat seit einiger Zeit zusätzlich zu seinem „Gefällt mir“-Button fünf weitere Buttons mit Reaktionsmöglichkeiten auf Nachrichten eingeführt. Sie sind mit den folgenden Worten beschriftet: „Love“, „Haha“, „Wow“, „Traurig“ und „Wütend“. Auf jedem Button prangt ein Emoji, das diese Bezeichnung verbildlichen soll. Emoji sind vereinfacht gesagt die kleinen Geschwister des Smiley aus den 60er Jahren.

Facebook gibt an, es möchte seinen Nutzern mit der Einführung der Emojis mehr Möglichkeiten geben, auf eine Nachricht zu reagieren. Schließlich teilen viele Facebook-Nutzer auch traurige Moment. Auf diese mit einem „Gefällt mir“ zu reagieren, ist meist wenig passend.

Facebook sicher in 3 Minuten - keine Chance für Hacker

Doch die Einführung der neuen Emotionsknöpfe hat noch eine ganz andere Auswirkung. Denn nicht nur Ihre Freunde erhalten eine differenzierte Antwort auf Ihre Statusmeldung, sondern auch Facebook. Und nicht nur Facebook, auch jede Firma, die auf Facebook eine Seite betreibt, könnte bald viel genauer wissen, wie Sie auf eine Nachricht reagieren. Für die Firmen wäre das sehr gut. Sie müssten lediglich ein paar interessante News zu ihren neuen oder geplanten Produkten bei Facebook bringen und erhielten so ein Meinungsbild ihrer Nutzer. Normalerweise müssen Firmen für so ein Feedback sehr teure Umfragen durchführen, etwa in sogenannten Fokusgruppen. Bei diesen Tests werden ausgewählte Verbraucher für ein paar Stunden in ein Institut eingeladen. Dort zeigt man ihnen neue Produkte und versucht dann, Ihre offene Meinung zu erfahren.

Wir haben bei unserer eigenen PC-WELT-Seite auf Facebook nachgesehen und konnten selber allerdings noch nicht sehen, wie unsere Fans die neuen Buttons nutzen. Noch scheint Facebook diese Infos also für sich zu behalten und nicht jeder Firma kostenlos durchzureichen.

Die besten Facebook-Tipps: Ihr Account unter Kontrolle

Trotzdem gilt: Mit Facebook-Emojis reagieren Sie als Nutzer also nicht nur differenzierter auf eine Nachricht, sie offenbaren dabei auch deutlich mehr über sich, als das der bisherige „Gefällt mir“-Button gemacht hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2206103