1942401

Vollversion des Tages: 1-abc.net Right Click Configurator 6

11.05.2014 | 15:30 Uhr |

Mit diesem Tool konfigurieren Sie das Popup-Menü des Windows Explorers.

Wenn man den Windows Explorer zum Öffnen, Löschen, Verschieben oder Kopieren von Dateien benutzt (z.B. indem man ihn über das „Arbeitsplatz“-Icon auf dem Desktop öffnet) erhält man per Rechtsklick ein Kontextmenü, über das man Zugang zu verschiedenen Programmen und Funktionen bekommt. Wenn die letzte Windows-Installation schon längere Zeit zurück liegt und man seitdem viele verschiedene Programme installiert und deinstalliert haben sollte, wird man schnell bemerken, dass man in diesem Rechtsklick-Menü mehr Einträge hat, als man eigentlich benötigt. Im schlechtesten Fall öffnet sich das Menü sogar überhaupt nicht mehr, da es immer noch Programme gibt, die solche Einträge selbst nach dem Entfernen von dem System gerne aktiv lassen.

Diese Einträge zu konfigurieren war bisher so gut wie unmöglich, aber nun gibt es zum Glück den 1-abc.net Right Click Configurator! Über eine einfach bedienbare Oberfläche werden Ihnen alle eingetragenen Verknüpfungen zu Windows-Funktionen und externen Programmen angezeigt. Das Deaktivieren eines solchen Eintrags ist ebenso mit einem Klick erledigt wie die spätere Aktivierung, falls man ihn doch wieder bekommen möchte. Natürlich kann man diese Einträge auch bearbeiten oder komplett vom System entfernen, was allerdings mit höchster Vorsicht geschehen sollte.

Aber das ist noch nicht alles: Es lassen sich auch eigene Verknüpfungen in das Kontextmenü eintragen. Man bestimmt einfach den Namen und anschließend den Pfad zu einer ausführbaren Datei, eine Kommandozeile, die man auch unter „Start“-„Ausführen“ eingeben würde oder eine der bereits vorinstallierten Zusatzfunktionen von Windows, die normalerweise nicht über den Rechtsklick erreichbar sind.

Zur Gratis-Vollversion des Tages  

Wichtige Hinweise:

  • Sie finden den Download-Button nicht? Deaktivieren Sie Ihren Adblocker, falls vorhanden. Außerdem sollte Flash im Browser aktiviert sein. Hilft das alles nichts, versuchen Sie es mit einem anderen Browser.

  • Schließen Sie den Registrierungsvorgang am besten gleich nach dem Download ab. Denn sobald die nächste Aktion am nächsten Tag startet, verfallen nicht eingelöste Codes. Den Code finden Sie meist in einer Textdatei im Download; bisweilen müssen Sie sich via E-Mail registrieren. Die Vollversion ist anschließend nur auf dem PC nutzbar, auf dem sie installiert wurde. Nach einer Neuinstallation oder einen Wechsel des Rechners kann die Vollversion nicht mehr genutzt werden.

  • In seltenen Fällen kommt die Vollversion des Tages mit Zusatzsoftware daher. Achten Sie bei der Installation darauf, dass Sie eventuell vorhandene Häkchen entfernen, wenn Sie nicht wollen, dass Zusatz- oder Werbe-Software mitinstalliert wird.

Zur Top-100 der PC-WELT-Downloads

0 Kommentare zu diesem Artikel
1942401