577119

XP-Backups unter Vista wiederherstellen

23.04.2008 | 08:00 Uhr |

Sie sind von Windows XP auf Vista umgestiegen, haben aber noch wichtige Dateien in alten Datensicherungen, die Sie mit dem XP-eigenen Backup-Programm erstellt haben. Windows Vista bringt zwar ein neues Sicherungs-programm mit, das allerdings mit dem alten Dateiformat nichts anfangen kann. Mit einem Gratis-Tool von Microsoft lassen sich die XP-Backup-Dateien auch unter Vista öffnen.

Microsoft stellt das Windows NT Backup-Wiederherstellungs-programm (Windows NT Backup-Restore Utility) kostenlos zum Download zur Verfügung, mit dem Sie die Backups unter Vista weiterhin verwenden können. Vor der Installation müssen Sie in der Systemsteuerung auf "Programme" gehen und dann auf die Option "Windows-Funktionen ein- oder ausschalten" klicken. Aktivieren Sie im Dialog "Windows-Funktionen" die Klickbox vor "Wechselmedien-verwaltung", und bestätigen Sie mit "OK".

Danach müssen Sie Windows in der Regel neu starten. Installieren Sie anschließend das Installerpaket NtBackupRestore_x86.msi für 32-Bit-Systeme oder NtBackupRestore_win64.msi für 64-Bit-Systeme.

Dateien wiederherstellen: Gehen Sie im Start-Menü auf NtBackup-RestoreUtility. Auf der Registerkarte "Willkommen" gibt es nur die Funktion "Wiederherstellungs-Assistent". Nach einem Klick auf das Icon folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie können auch den manuellen Weg über die Registerkarte "Medien wiederherstellen und verwalten" wählen. In jedem Fall suchen Sie die gewünschte Backup-Datei aus und wählen als Ziel unter "Dateien wiederherstellen in" den Eintrag "Alternativer Bereich". Geben Sie dann einen neuen Ordner für die Wiederherstellung an, beispielsweise "C:\Restore". Sie vermeiden so, dass Dateien mit gleichem Namen überschrieben werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
577119