701798

Klassische Windows-Anmeldung

16.03.2009 | 11:00 Uhr |

Die Anmeldung ist sicherer, wenn ein Eindringling nicht nur das Passwort erraten muss, sondern auch keinen Benutzernamen angeboten bekommt. Dieser klassische Anmeldedialog ist unter Vista aber schwer zu finden.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Lösung:

Beim aus Windows 2000 und teilweise XP bekannten Anmeldedialog geben Sie den Namen des Benutzers selbst ein, statt auf ein Bild in der Liste zu klicken. Dieser Dialog hat in Vista eine Überarbeitung erfahren, ist aber noch vorhanden. So aktivieren Sie ihn:

Schritt 1: Starten Sie per Win-R und „regedit“ den Registry-Editor, und gehen Sie zum Schlüssel „Hkey_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows\Current-Version\Policies\System“. Hier ändern Sie den Wert des Eintrags „dontdisplaylastusername" von „0“ auf „1“. Wenn Sie sich jetzt abmelden, müssen Sie zum Wiederanmelden stets den Benutzernamen eintippen.

Schritt 2: Für noch mehr Sicherheit sorgen Sie, indem Sie festlegen, dass vor der Anmeldung die Tastenkombination Strg-Alt-Entf gedrückt werden muss. Diesen Hotkey kann keine Anwendung abfangen, sondern es reagiert immer Windows selbst darauf. Damit stellen Sie sicher, dass kein Programm per gefälschtem Anmeldebildschirm das Passwort ausliest. Um dies einzuschalten, starten Sie per Win-R und Eingabe des Befehls „netplwiz“ die erweiterte Benutzerverwaltung und aktivieren die entsprechende Option auf der Registerkarte „Erweitert“ unter „Sichere Anmeldung“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
701798