Videodateien konvertieren

Mittwoch den 03.12.2003 um 11:39 Uhr

von Markus Pilzweger

Sie wollen Ihre Videos auf CD/DVD brennen, um sie im DVD-Player abzuspielen. Allerdings bereiten Ihnen Videoformate wie ASF, AVI, MOV, RAM und WMV Probleme - Ihr DVD-Player kann sie nicht wiedergeben. PC-WELT erklärt Ihnen, wie Sie vorgehen müssen.
Anforderung
Fortgeschrittener
Zeitaufwand
Mittel

Sie wollen Ihre Videos auf CD/DVD brennen, um sie im DVD-Player abzuspielen. Allerdings bereiten Ihnen Videoformate wie ASF, AVI, MOV, RAM und WMV Probleme - Ihr DVD-Player kann sie nicht wiedergeben.

Solche Videodateien müssen Sie erst in ein für DVD-Player kompatibles Format umwandeln, bevor Sie sie auf CD/DVD brennen. Ein wahres Multitalent beim Konvertieren von Audio- und Videoformaten ist EO Video .

Die Shareware kann alle gängigen Formate in ein beliebiges anderes Format umwandeln - vorausgesetzt, der zugehörige Codec oder das ihn enthaltende Abspielprogramm ist auf dem PC installiert. Praktisch: Gleich beim Start sucht EO Video nach geeigneter Abspiel-Software und meldet, welche installiert ist (grau unterlegt) oder fehlt (rot unterlegt). Ist die nötige Abspiel-Software nicht vorhanden, müssen Sie EO Video beenden, die Software aus dem Internet herunterladen und einrichten. Bei Videos mit der Datei-Endung AVI muss zudem der passende Codec installiert sein, mit dem die Datei komprimiert wurde (siehe auch PC-WELT-Ratgeber " Codec an - Film ab ").

Starten Sie EO Video erneut, wählen Sie in der linken Fensterhälfte die gewünschte Videodatei aus, und verschieben Sie sie per Drag & Drop in die rechte graue Fensterhälfte. Klicken Sie links unten auf "Converter", um die Parameter für die Umwandlung einzustellen. Wenn wie im Beispielfall Videos auf dem DVD-Player laufen sollen, nehmen Sie "Output format, MPEG".

Liegt die Datenrate der Videodatei, die Sie konvertieren möchten, unter 1200 KB/s und die Auflösung unter 352 x 288 Bildpunkten, wählen Sie "Compression, VCD". Bei höheren Bit-Raten stellen Sie "Compression, SVCD" ein. Nur wenn die Auflösung hier weniger als 576 x 480 Bildpunkte beträgt, ist die Einstellung "SVCD Subformat, CVD (lower picture resolution)" nötig. Klicken Sie links oben auf "Output?, und wählen Sie über "Browse" ein Zielverzeichnis mit ausreichend Speicherplatz aus. Nun klicken Sie links oben auf "Convert" und abschließend auf das "Start"-Icon.

Hier können Sie Ihre AVI-Dateien ins MP4-Format umwandeln

Mittwoch den 03.12.2003 um 11:39 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
720356