717022

Verschmutzte Maus bei laufendem Rechner säubern

Die PC-Maus ist total verdreckt und bedarf einer Reinigung. Sie möchten aber dafür nicht den Rechner ausschalten, etwa weil er Server-Dienste versieht oder weil dort wichtige Hintergrundprogramme laufen. Die Maus während des Betriebs zu reinigen ist aber riskant, da Sie dabei unkontrollierte Klicks produzieren könnten. Bei USB-Mäusen ist das ab- und einstecken während des Rechner-Betriebs problemlos möglich. Anders sieht es bei PS/2-Mäusen aus. PC-WELT zeigt Ihnen einen Trick, wie Sie auch diese Mäuse bei laufendem Rechner sicher säubern können.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Die PC-Maus ist total verdreckt und bedarf einer Reinigung. Sie möchten aber dafür nicht den Rechner ausschalten, etwa weil er Server-Dienste versieht oder weil dort wichtige Hintergrundprogramme laufen. Die Maus während des Betriebs zu reinigen ist aber riskant, da Sie dabei unkontrollierte Klicks produzieren könnten.

Lösung:

USB-Mäuse können Sie auch während des Betriebs ab- und einstecken. Bei anderen spannungsführenden Schnittstellen wie PS/2 funktioniert das nicht. Wenn Sie eine PS/2-Maus wieder einstöpseln, ist sie bis zum nächsten Neustart unbrauchbar.

Mit einem Trick können Sie Mäuse trotzdem ohne wilde Klicks säubern, die den laufenden Programmen schlecht bekommen könnten: Öffnen Sie ein Fenster der Eingabeaufforderung. Schalten Sie sie mit der Tastenkombination <Alt>-<Return> in den Vollbildmodus. Die anderen Anwendungen laufen im Hintergrund weiter, das Fenster mit der Eingabeaufforderung allerdings als Vollbild, ohne Mausunterstützung. Daher können Sie die Maus nun gefahrlos nach Belieben abwischen, aufschrauben oder desinfizieren.

Nach der Reinigung wechseln Sie mit <Alt>-<Return> vom Vollbildmodus wieder zurück zur Windows-Oberfläche.

0 Kommentare zu diesem Artikel
717022