2030199

Verbindungsprobleme im Netzwerk ermitteln

02.02.2015 | 14:09 Uhr |

Bei Verbindungsproblemen im Netz muss der Administrator schnell die Fehlerquelle finden. Der kostenlose Remote Connectivity Analyzer von Microsoft kann dabei helfen.

Dieses Programm brauchen Sie: Remote Connectivity Analyzer , gratis, für Windows Vista, 7 und 8 64 Bit, Server 2008

Wenn Anwender im Netzwerk plötzlich keine Mails mehr bekommen oder versenden können oder der Lync-Server keine Telefonate mehr vermittelt, geht es für den Administrator darum, möglichst schnell den Fehler zu finden. Falls die eingesetzte Kommunikations-Software in erster Linie von Microsoft stammt, bietet sich zu diesem Zweck der kostenlose Microsoft Remote Connectivity Analyzer an.

Das Tool lässt sich online unter https://testconnectivity.microsoft.com im Browser ausführen. Diese Version kann der Administrator verwenden, um die generelle Erreichbarkeit eines Exchange- oder Lync-Servers sicherzustellen, oder auch, um eine Test-Nachricht abzuschicken oder zu empfangen. Auch die Verbindung zu einem Office-365-Konto kann er damit überprüfen.

Über das Register „Client“ können Sie die Software auch herunterladen und lokal auf einem Rechner installieren. Falls etwa Exchange und Lync im Netzwerk generell verfügbar sind, lässt sich auf diese Weise ermitteln, ob ein spezieller Computer Probleme beim Verbindungsaufbau hat und wo sie liegen. Für den Test von Kommunikations-Verbindungen zwischen Outlook und dem Server eines Providers ist das Tool übrigens nicht geeignet. Es arbeitet nur einwandfrei, wenn Sie unbeschränkten Zugriff auf den Server haben.

Achtung: Der Remote Connectivity Analyzer funktioniert ausschließlich in der Microsoft-Welt. Als Betriebssystem kommen nur Windows Vista, 7 und 8 64 Bit oder Windows Server 2008 infrage. Außerdem benötigen Sie das Microsoft .NET Framework 4.5. Als Browser verwenden Sie am besten den Internet Explorer, ansonsten läuft das Tool auch noch mit Google Chrome mit Click Once für Google Chrome oder mit Firefox inklusive dem Microsoft .NET Framework Assistant für Firefox.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2030199