847702

Urlaubsvideos schnell schneiden

23.05.2011 | 11:00 Uhr |

Microsoft bietet mit den Windows Live Essentials ein kleines, aber feines Programmpaket an. Wenn Sie etwa aus Ihren Urlaubsvideos möglichst schnell und einfach einen vorzeigbaren Film schneiden möchten, dann ist der Windows Live Movie Maker aus dem Paket genau das Richtige.

Film zusammenstellen: Kopieren Sie zunächst die Videoclips von Ihrer Kamera auf Ihren PC. Nachdem Sie die Windows Live Essentials installiert haben, finden Sie im Windows-Startmenü Verknüpfungen zu den neuen Programmen. Klicken Sie dort auf „Windows Live Movie Maker“. Im Hauptfenster des Programms klicken Sie dann auf „Videos und Fotos hinzufügen“ und öffnen den Ordner mit den Clips, die zu einem Film zusammengefügt werden sollen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle im Ordner, und wählen Sie im dann erscheinenden Menü zweimal „Sortieren nach -> Änderungsdatum“. Wiederholen Sie das noch einmal. Danach sind die Clips chronologisch in aufsteigender Reihenfolge sortiert. Dann halten Sie die Strg-Taste und drücken die Taste A, um alle Dateien im Ordner zu markieren, oder wählen Sie die gewünschten Clips mit der Maus aus. Nach einem Klick auf „Öffnen“ werden alle Clips in chronologischer Reihenfolge in die Zeitleiste eingelesen.

Clips schneiden: In der rechten Fensterhälfte sehen Sie die Clips, in der linken Hälfte den Vorschau-Bereich. Doppelklicken Sie auf den Clip, den Sie bearbeiten möchten. Dann wählen Sie „Zuschneidewerkzeug“ und ziehen im Vorschau-Bereich auf der Wiedergabeleiste den linken Balken an die Startposition des gewünschten Ausschnitts, den rechten Balken an dessen Ende, und klicken auf „Zuschneiden speichern“.

Falls Sie mehrere Einzelszenen eines Clips verwenden möchten, müssen Sie den zunächst entsprechend  oft kopieren und einfügen. Dazu klicken Sie den noch vollständigen Clip mit der rechten Maustaste an und wählen „Kopieren“, klicken ihn nochmals rechts an und wählen „Einfügen“. Danach schneiden Sie die jeweilige Einzelszene wie beschrieben aus jedem Clip heraus.

Effekte hinzufügen: Sie können jetzt Übergänge zwischen einigen oder allen Clips oder Szenen einbauen. Öffnen Sie dazu die Registerkarte „Animationen“, und klicken Sie mit der rechten Maustaste an den Anfang eines Clips, so dass dort der Abspielbalken erscheint. Halten Sie die Maus über eine der symbolisch dargestellten Übergangsanimationen, um sich deren Wirkung anzusehen.Mit dem kleinen Pfeil nach unten rechts neben den Effektsymbolen können Sie mit der Maus blättern. Insgesamt sind 77 Übergangsanimationen verfügbar. Klicken Sie die passende an. Mit einem Klick auf „Auf alles anwenden“ setzen Sie die Animation an den Anfang jedes Clips.

Film speichern: Klicken Sie auf das Programmmenü ganz links. Wählen Sie „Film speichern“, dann das gewünschte Abspielgerät beziehungsweise die gewünschte Auflösung. Über „Film veröffentlichen“ laden Sie das Video auf Internetseiten wie Youtube und Facebook.
Der Live Movie Maker erstellt Filme im Microsofteigenen WMVFormat. Beim Umwandeln in ein anderes Format hilft das Programm Format Factory .

0 Kommentare zu diesem Artikel
847702