1845655

Upgrade-Probleme auf Windows 8.1 richtig lösen

24.10.2013 | 09:03 Uhr |

Seit dem 17.10. steht Windows 8.1 im Windows-Store als Upgrade zur Verfügung. Wenn es bei Ihnen nicht erscheint, kann das sehr frustrierend sein. Mit ein paar Tricks sollte das Upgrade aber trotzdem klappen.

Seit dem 17.10. steht Windows 8.1 im Windows-Store alsUpgrade zur Verfügung. In der Regel erscheint die neue Version einfach als Update im Windows Store. Wenn das allerdings nicht passiert, kann das sehr frustrieren sein. Mit ein paar Tricks sollte das Upgrade aber trotzdem klappen.

Ihr Windows 8 muss auf dem neuesten Update-Stand sein um Version 8.1 zu installieren. Falls also zum Beispiel die Installation eines Updates fehlgeschlagen ist, kann das schon der Grund für das Problem sein. Sie können das überprüfen, indem Sie die Charms-Leiste rechts öffnen und auf „Einstellungen -> PC-Einstellungen ändern“ klicken. In der abgespeckten Systemsteuerung wählen Sie dann „Windows Update“. Wenn in dem Fenster bereits steht, dass ein oder mehrere Update noch installiert werden müssen, dann klicken Sie auf diesen Eintrag um den Vorgang von Hand zu starten.

Ist das erledigt, muss Windows in der Regel neu gestartet werden. Danach öffnen Sie das Windows-Update-Fenster erneut, und klicken auf „Jetzt auf Updates prüfen“. Sollten weitere Update erscheinen, installieren Sie sie ebenfalls.

Wenn Ihr System auf dem neuesten Stand ist, öffnen Sie den Windows-Store, und sollten nun die Möglichkeit bekommen Windows 8.1 installieren zu können. Falls es immer noch nicht klappt, laden Sie das Update KB2871389 herunter und installieren es händisch.

Wenn danach noch kein Update auf Windows 8.1 im Store erscheint, müssen Sie ISO-Datei von Windows 8.1 herunterladen oder sich einen Installations-Stick anlegen lassen. Beides bekommen Sie über denSetup-Assistenten auf dieser Microsoft-Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1845655