Windows Tipps & Tricks

Versteckte Ordner auf dem Desktop anlegen

Montag, 19.11.2012 | 09:15 von Christian Löbering
Bildergalerie öffnen Versteckte Ordner, Desktop, Windows
© istockphoto.com / Alex Slobodkin
Versteckte Ordner in Windows anzulegen ist eigentlich keine Kunst. Da dies aber schon fast zum Windows-Grundwissen zählt, hält sich der Nutzen allerdings auch in Grenzen, weil sich auf diese Weise versteckte Ordner genauso leicht wieder sichtbar machen lassen. Mit unserem Trick machen Sie's besser.
Einfach mit der rechten Maustaste auf den Ordner klicken, „Eigenschaften“ wählen und einen Haken vor „Versteckt“ setzen. Allerdings ist das auch kein besonders gutes Versteck, denn über „Organisieren ➞ Ordner- und Suchoptionen ➞ Ansicht ➞ Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ (Vista, 7) oder „Extras ➞ Ordneroptionen ➞ Ansicht ➞ Alle Dateien und Ordner anzeigen“ (XP) können so versteckte Dateien und Ordner systemweit eingeblendet werden.


Suchen Sie als neues Symbol für Ihren unsichtbaren Ordner
eines aus, das wie ein leeres Feld aussieht.
Vergrößern Suchen Sie als neues Symbol für Ihren unsichtbaren Ordner eines aus, das wie ein leeres Feld aussieht.

Schlauer ist es, einen unsichtbaren Ordner auf dem Desktop anzulegen. Klicken Sie dazu zunächst mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle Ihres Desktops und wählen „Neu ➞ Ordner“. Daraufhin wird ein neuer Ordner erstellt, und die Bezeichnung ist markiert. Halten Sie nun die Alt-Taste, und tippen Sie auf dem Ziffernblock 255, gefolgt von Enter. Nun hat der neue Ordner einen unsichtbaren Namen. Schieben Sie den Ordner an eine Stelle, an der Sie ihn später wiederfinden. Dann klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen „Eigenschaften ➞ Anpassen ➞ Anderes Symbol“. Markieren Sie von den angebotenen Icons ein leeres, also unsichtbares, aus und klicken Sie auf „OK ➞ OK“. Daraufhin ist der Ordner weg. Wenn Sie an seinen Platz klicken, öffnet er sich, und Sie können ihn normal benutzen.

Montag, 19.11.2012 | 09:15 von Christian Löbering
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
  • the raccoon 19:43 | 11.07.2012

    Lass mich mal so fragen : Welchen Sinn macht es Windows zu benutzen.;-) Um mit einem PC zu arbeiten gibt es doch Linux. Die verstecken nur Dinge die mir die Übersicht nehmen. Wenn ich das nicht will kann ich die einfach einblenden lassen. Hineinschreiben werden dort nur meine Programme. Das dient einfach der Übersichtlichkeit. Ob das bei Win hilft weiss ich allerding auch nicht. the Raccoon

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 16:51 | 11.07.2012

    Sinn und Unsinn eines versteckten Desktop-Ordners

    Habe hierzu eine Frage: Welchen Sinn soll es machen, einen Ordner vor mir selbst auf dem Desktop zu verstecken? Sollte der Ordner vor einem nicht autorisierten User geschützt werden, kann ich ihn verschlüsseln oder mit WIN+L den Desktop sperren. Brauche den Folder deswegen nicht zu verstecken. Der Ordner ist zudem nur durch ein transparentes Icon optisch unsichtbar:[CODE][.ShellClassInfo] IconResource=C:\Windows\system32\SHELL32.dll,50 [ViewState] Mode= Vid= FolderType=Generic[/CODE]Es könnte also ein nicht befugter User mit STRG+A alle Desktopelemente markieren und damit das Kaninchen wieder aus dem Hut zaubern.

    Antwort schreiben
1503831