1675617

Wegwerf-Mailadresse per Browser-Plug-in nutzen

07.10.2013 | 15:23 Uhr |

Oftmals wird beim Surfen im Netz, etwa bei der Nutzung von Web-Diensten, oder beim Herunterladen von Software eine Mail-Adresse verlangt. Ist diese erstmal übermittelt, wird man in der Folge oft von nerviger Werbung überschüttet. Mit einer Wegwerfadresse halten Sie Ihr persönliches Postfach werbefrei.

Viele Dienste im Internet bieten ihren Service oder ihre Software kostenlos an. Doch bevor Sie wirklich an die Gratis-Tools oder etwa an einen Versicherungsvergleich herankommen, müssen Sie sich mit einer Mailadresse anmelden. In der Folge bekommen Sie dann allerdings nicht nur die gewünschte Ware, sondern oft auch jede Menge Werbemails. Vermeiden lässt sich dies mit einer Wegwerf-Mailadresse, die lediglich für kurze Zeit gültig ist. Mails, die in dieser Zeit an die Adresse gesendet werden, leitet der Wegwerfdienst dann an Ihre richtige Mailadresse weiter. Nach einiger Zeit verfällt die Wegwerf-adresse, und Sie werden darüber nie wieder mit Post belästigt. Diese Programme brauchen Sie: Laden Sie die kostenlose Browser-Erweiterung von Trashmail.net. Es gibt sie für Google Chrome und Firefox . Zudem benötigen Sie ein kostenloses Konto bei www.trashmail.net .

Nach der Installation der Browser-Erweiterung für den Wegwerf-Maildienst Trashmail.net können Sie hier ein neues Konto anlegen.
Vergrößern Nach der Installation der Browser-Erweiterung für den Wegwerf-Maildienst Trashmail.net können Sie hier ein neues Konto anlegen.

So geht’s: Installieren Sie die für Ihren Browser passende Erweiterung. Bei Firefox ist im Anschluss daran ein Neustart des Browsers nötig, während es bei Chrome gleich losgeht: Ein Pop-up-Fenster erscheint, über das Sie sich bei Trashmail.net registrieren können. Hier müssen Sie Ihre richtige Mailadresse angeben. An diese werden die Nachrichten von den Wegwerf-Mailadressen weitergeleitet, solange sie gültig sind. Ist das erledigt, müssen Sie noch auf einen Link in einer Bestätigungsmail klicken. Im Anschluss daran ist die Browser-Erweiterung bereit zum Einsatz.

So schützen Sie sich vor den neuen PC-Gefahren

Wollen Sie eine Wegwerfadresse eingeben, klicken Sie mit der rechten Maustaste in das entsprechende Feld auf der Webseite.
Vergrößern Wollen Sie eine Wegwerfadresse eingeben, klicken Sie mit der rechten Maustaste in das entsprechende Feld auf der Webseite.

Sobald Sie auf einer Webseite eine Wegwerf-Mailadresse in ein Feld eingeben wollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Feld und wählen dann aus dem Kontextmenü „Wegwerfbare Adresse einfügen“. Nun öffnet sich ein Pop-up-Fenster, in dem Sie die Gültigkeitsdauer festlegen können. Per Klick auf „Erstelle Adresse“ sind Sie fertig. Zur Info: Die kostenlose Mitgliedschaft bei Trashmail.net verfügt über weniger Funktionen als die Premium-Version. Diese gibt es für zehn Euro pro Jahr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1675617