Windows Tipps & Tricks

Uneingeschränkten Dateizugriff aktivieren

Freitag den 30.11.2012 um 10:23 Uhr

von Thorsten Eggeling

Bildergalerie öffnen Windows, Dateizugriff, Antinerv-Pack
© istockphoto.com/JoKMedia
Alle Dateien, die Sie selbst auf Ihrem PC erstellen, gehören Ihnen, und Sie haben vollen Zugriff darauf. Anders sieht es mit Dateien aus, die unter einem anderen Benutzerkonto erstellt wurden, etwa wenn Sie Dateien von einem anderen PC auf eine externe Festplatten kopieren. Mit dem PC-WELT-Windows-Tuner-Antinerv-Pack bekommen Sie auch diese Rechte.
Besitz übernehmen und Rechte setzen: Um an die Dateien heranzukommen, müssen Sie zuerst den Besitz übernehmen und dann die Zugriffrechte neu setzen. Das geht zwar unter Windows 7 über die Eigenschaften eines Ordners und die Registerkarte „Sicherheit“ ist aber relativ aufwendig. Einfacher geht’s mit den zwei Kommandozeilen-Tools Takeown und iCacls.
Mit dem Windows-Tuner-Antinerv-Pack der PC-WELT können Sie
zahlreiche Systemeinstellungen übersichtlich ändern.
Vergrößern Mit dem Windows-Tuner-Antinerv-Pack der PC-WELT können Sie zahlreiche Systemeinstellungen übersichtlich ändern.

Die nötigen Befehle und Parameter lassen sich über den PC-WELT-Windows-Tuner-Antinerv-Pack in das Kontextmenü des Windows-Explorers integrieren. Setzen Sie in der Rubrik „Funktionalität des Windows-Explorers verbessern“ ein Häkchen vor „‚Besitz übernehmen‘ für Dateien und Ordner aktivieren“, und klicken Sie auf „Einstellungen übernehmen“. Gehen Sie dann im Windows-Explorer auf den Ordner oder die Datei, dessen Zugriffsrechte Sie ändern wollen. Drücken Sie die Shift-Taste, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie im Menü „Besitz übernehmen“. Bestätigen Sie die Meldung der Benutzerkontensteuerung. Danach sollten Sie auf alle Dateien und Ordner zugreifen können.

Freitag den 30.11.2012 um 10:23 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (8)
  • tempranillo 12:51 | 02.12.2012

    wenn "besitz übernehmen" ein sicherheitsleck in windows ist,dann ist sudo eins in linux

    Na ja, gut, darauf können wir uns in dieser Allgemeinheit einigen. (Obwohl das so nicht ganz stimmt.)
    Aber das hilft mir immer noch nicht bei der Aussage von mike_kilo weiter.

    Antwort schreiben
  • kazhar 11:15 | 02.12.2012



    [color=lightgray]wenn "besitz übernehmen" ein sicherheitsleck in windows ist,dann ist sudo eins in linux[/color]

    Antwort schreiben
  • tempranillo 09:31 | 02.12.2012

    Du willst mich jetzt veräppeln, gelle?

    Antwort schreiben
  • kazhar 00:01 | 02.12.2012

    sudo su ftw

    Antwort schreiben
  • tempranillo 23:19 | 01.12.2012

    Ich hoffe daher, dass du auf Linux ausweichst, wo man sich im Handumdrehen die root-Rechte aneignen kann.

    Zeig mal. .

    Antwort schreiben
1631992