2225976

Unbekanntes Gerät ACPI\INT\33A0\0 nach Bios-Update

14.10.2016 | 14:22 Uhr |

Neue Funktion, neues Gerät: Windows erkennt es, nachdem Sie den passenden Treiber installiert haben.

Nachdem Sie das Bios für die Hauptplatine des PCs aktualisiert haben, fällt Ihnen im Geräte-Manager ein unbekanntes Gerät auf. Der Geräte-Manager zeigt es unter „Andere Geräte“ an, nennt jedoch weder Hersteller noch Gerätekategorie. Wenn Sie nun auf den Reiter „Details“ klicken, steht dort „ACPI\INT\33A0\0“. Hierbei handelt es sich um eine Hardware, die die Funktion Smart Connect von Intel bereitstellt. Sie soll dazu dienen, dass der Rechner regelmäßig kurz aus dem Schlafmodus aufwacht und online geht, um Programme zu aktualisieren, beispielsweise neue E-Mails abruft oder Einträge in sozialen Netzwerken auf den neuesten Stand bringt. Wenn Sie den PC danach wieder benutzen, sollen Sie so alle wichtigen Informationen schon vorfinden.

Bios-Update in 8 Schritten - gefahrlos und schnell

Smart Connect ist insbesondere für Notebooks gedacht, wird allerdings auch in Rechnern eingesetzt. Damit diese Technik funktioniert, muss der Platinenhersteller jedoch das Bios anpassen: Eventuell haben Sie also durch das BiosUpdate diese Funktion erhalten. Brauchen Sie Smart Connect nicht, lässt es sich im Bios-Setup ausschalten. Eine entsprechende Option fnden Sie zumeist unter „Settings -> Advanced -> Intel Smart Connect Configuration“. Stellen Sie „Disabled“ ein. Nachdem Sie dann die Bios-Änderung gespeichert und einen Neustart durchgeführt haben, ist das unbekannte Gerät aus dem Geräte-Manager verschwunden. Möchten Sie die Funktion nutzen, laden Sie beim Hersteller der Hauptplatine oder bei Intel den passenden Treiber herunter. Die passende Intel-Software fnden Sie unter www.pcwelt.de/W_epa5 . Nachdem der Treiber installiert ist, erkennt Windows das Gerät: Es taucht im Geräte-Manager unter „Systemgeräte“ als „Intel Smart Connect Technology Device“ auf.

Pro und Contra: Wie sinnvoll sind Treiber-Updates?

0 Kommentare zu diesem Artikel
2225976