23.08.2011, 09:26

Verena Ottmann, Frederik Niemeyer

Umwandeln

Ein 3D-Bild aus zwei Aufnahmen

Mit dem kostenlosen Programm Stereo Photo Maker erstellen Sie in wenigen Schritten aus zwei Einzelbildern ein 3D-Bild. Wir zeigen Ihnen Ihnen, wie das geht.
Nach Installation und Start des Stereo Photo Maker klicken Sie auf „Datei -> Linkes/Rechtes Bild öffnen“. Wählen Sie zuerst Speicherort und Dateinamen des Fotos für das linke, dann für das rechte Auge. Das Programm zeigt dann beide Bilder nebeneinander an.
Kontrollieren Sie jetzt die korrekte Links-Rechts-Zuordnung. Das klappt am einfachsten, wenn Sie sich auf ein zentrales Objekt im Vordergrund des Bildes konzentrieren.Von rechts betrachtet sollte sich das Motiv etwas weiter links im Bild befinden als von links. Je geringer die Distanz zwischen dem Objekt und Ihrem Aufnahmepunkt ist, desto deutlicher ist die Differenz zwischen Links und Rechts. Um die Bilder gegebenenfalls zu vertauschen, wählen Sie im Menü „Ansicht -> Vertausche Links/Rechts“ oder drücken die Taste X.
Sie können den Stereo Photo Maker nun eine automatische Feinjustierung vornehmen lassen: Die Perspektive korrigieren Sie, indem Sie „Justage -> Automatische Justage“ wählen oder gleichzeitig die Tasten Alt und A betätigen. Die Farbwerte beider Bilder passen Sie an, indem Sie „Justage -> Auto Farbjustage“ aufrufen oder die Umschalttaste und die Taste K drücken.
Viele Bildwerte lassen sich über das Justage-Menü oder verschiedene Tastenkombinationen auch manuell verändern. Mit den Pfeiltasten verändern Sie beispielsweise die Position der beiden Bilder übereinander, um Geisterbilder zu minimieren.
Ein Anaglyphen-Bild für eine Rot-Cyan-Brille erstellen Sie, indem Sie „Stereo -> Farb-Anaglyphen -> Farbe (rot/cyan)“ auswählen.Die Farbwerte zwischen Bild und Brille stimmen Sie über den Menüpunkt „Einstellungen für optimierte Anaglyphen“ präzise aufeinander ab. Als Anzeigemethode wählen Sie dann „Stereo -> Farb-Anaglyphen -> Optimierte Anaglyphen“. Je besser die Übereinstimmung der Farbwerte ist, desto weniger Geisterbilder treten auf.
Das Anaglyphen-Bild speichern Sie im JPG-Format ab. Wählen Sie hierfür „Datei-> Stereobild speichern“ beziehungsweise die Tastenkombination Strg und S. Dabei werden die Farben aber in das Bild „eingebrannt“. Eine spätere Wiedergabe mit der Shutter- oder Polarisationstechnik ist nicht mehr problemlos möglich. Deshalb sollten Sie Ihr Bild zusätzlich in einem 3D-Contai-nerformat wie MPO abspeichern. Das erledigen Sie über den Befehl „Datei -> MPO Datei speichern“ oder über die Tastenkombination Alt und S.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1098719
Content Management by InterRed