Speichermedien

USB-Stick formatieren bzw. Daten löschen

Donnerstag den 27.06.2013 um 09:33 Uhr

von Michael Schmelzle

Mite dem HP USB Disk Storage Format Tool formatiert man USB-Sticks oder löscht darauf befindliche Daten.
Vergrößern Mite dem HP USB Disk Storage Format Tool formatiert man USB-Sticks oder löscht darauf befindliche Daten.
© istockphoto.com/martinplkang
Wenn man beim Formatieren von USB-Sticks mit Windows-Bordmitteln keinen Erfolg hat, kann man alternativ auf das praktische Tool HP USB Disk Storage Format Tool zurückgreifen. Dieses hilft auch dann weiter, wenn Daten von USB-Sticks aufgrund eines vorhandenen Schreibschutzes nicht gelöscht werden können.

USB-Stick formatieren

Problem: Wie kann ich einen USB-Stick formatieren und bis zu welcher Größe?

Hilft bei hartnäckigen Fällen in der Regel immer weiter:
HP USB Disk Storage Format Tool.
Vergrößern Hilft bei hartnäckigen Fällen in der Regel immer weiter: HP USB Disk Storage Format Tool.

Lösung: Das geht in der Regel mit Windows-Bordmitteln, also über einen Rechtsklick auf das Laufwerkssymbol und den Befehl „Formatieren“. Lässt sich der Stick nicht über Bordmittel ansteuern, versuchen Sie es alternativ mit dem HP USB Disk Storage Format Tool . Als Dateisystem empfiehlt sich bei USB-Sticks statt NTFS das ältere FAT32 – ansonsten funktioniert der Stick nicht bei älteren Windows-Versionen oder in Geräten der Unterhaltungselektronik wie zum Beispiel Konsolen und Playern. Bei FAT32 beträgt die maximal mögliche Partitionsgröße 4 TB und die maximal mögliche Dateigröße 4 GB.


Daten auf USB-Stick löschen

Problem: Mein USB-Stick ist ziemlich voll, lässt nun allerdings nicht zu, dass ich Daten von ihm löschen. Der Grund dafür soll irgendein Schreibschutz sein. Wie kann ich diesen Schreibschutz wieder loswerden?

Lösung: Prüfen Sie zunächst, ob ein eventuell vorhandener mechanischer Schreibschutz (ein kleiner Schieberegler) das Schreiben auf den Stick verhindert. Andernfalls sollten Sie den Speicherstick mit dem HP USB Disk Storage Format Tool neu formatieren. Fruchtet auch diese Maßnahme nicht, müssen Sie auf dem Stick mit einem bootfähigen Linux-Live-CD-Image eine Low-Level-Formatierung durchführen.

Donnerstag den 27.06.2013 um 09:33 Uhr

von Michael Schmelzle

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1647575