2014152

USB-Geräte mit PC-WELT-Tool schnell und sicher entfernen

21.11.2014 | 09:31 Uhr |

USB-Sticks und externe Festplatten können Sie über das Icon „Hardware sicher entfernen“ im Systray beim System abmelden und dann vom PC trennen. Wenn Sie häufig zwischen mehreren USB-Geräten wechseln, ist das jedoch ziemlich umständlich.

USB-Sticks und externe Festplatten können Sie über das Icon „Hardware sicher entfernen“ im Systray beim System abmelden und dann vom PC trennen. Wenn Sie häufig zwischen mehreren USB-Geräten wechseln, ist das jedoch ziemlich umständlich.

Schneller geht‘s mit dem Tool PC-WELT-USB-Drive-Ejector . Darüber lassen sich USB-Laufwerke nicht nur per Mausklick, sondern auch über ein Tastaturkürzel auswerfen. Das Tool benötigt keine Installation. Entpacken Sie es einfach in ein beliebiges Verzeichnis und starten Sie die Exe-Datei. Die Programmoberfläche rufen Sie mit einem Mausklick auf das Icon im Systray auf.

Verbinden Sie einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte mit dem PC. Das Laufwerk taucht dann in der Liste von PC-WELT-USB-Drive-Ejector auf. Klicken Sie auf „Optionen > Optionen“ und dann auf „Hotkeys“. Wählen Sie in der ersten Liste eine Aktion aus, beispielsweise „Auswerfen – nach Bezeichnung“ oder „Auswerfen – nach Laufwerksbuchstabe“. In der Liste darunter stellen Sie die Bezeichnung oder den Laufwerksbuchstaben ein.

Im Feld rechts oben definieren Sie das Tastaturkürzel. Klicken Sie mit der Maus hinein und drücken Sie die gewünschte Tastenkombination. Klicken Sie zum Abschluss auf „Hinzufügen“ und „OK“. Von nun an können Sie das USB-Laufwerk mit dem festgelegten Hotkey auswerfen. Alternativ geht das im Programmfenster auch per Doppelklick auf einen Eintrag oder mit der Enter-Taste. Ein Doppelklick mit der rechten Maustaste öffnet das Laufwerk im Windows-Explorer.

Besonderheiten bei Multi-Kartenlesern: Zur Konfiguration von Kartenlesern gehen Sie auf „Optionen > Optionen“ und dann auf „Kartenleser“. Definieren Sie unter „Laufwerk als Kartenleser festlegen“ das Gerät als Kartenleser. Nur dann bekommt das Tool es mit, wenn Sie eine neue Speicherkarte einlegen. Dazu sollte auch das Häkchen vor „Suche nach Speicherkarte“ gesetzt sein, was standardmäßig der Fall ist. Unter „Such-Intervall“ legen Sie fest, in welchen Zeitabständen das Tool nach neuen Speicherkarten suchen soll.

Weitere Einstellungen für PC-WELT-USB-Drive-Ejector: In den Optionen können Sie unter „Allgemein“ ein Häkchen vor „Mit Windows starten“ setzen. Dann startet das Tool automatisch. Unter „System-Tray“ legen Sie mit „In Tray schließen“ fest, ob das Programmfenster im Systray verschwindet, wenn Sie auf das Kreuz rechts oben klicken. Ist das Häkchen nicht gesetzt, wird das Programm beendet. „In Tray minimieren“ bestimmt die Aktion beim Minimieren. Ist es gesetzt, sehen Sie nur das Icon im Systray. Wenn nicht, bleibt das Icon auch in der Taskleiste.

Im Bereich „Position“ legen Sie den Ort des Fensters auf dem Bildschirm fest, beispielsweise „Oben rechts“ oder „Unten rechts“. Wenn Sie Häkchen in die beiden Boxen unter „Benutzerdefinierte Position“ setzen, erscheint das Fenster an der Position und in der Größe, die es beim Schließen hatte. Bei „Auswerfen“ könne Sie die Option „Das Programm zum Beenden auffordern“ aktivieren. Das ist sinnvoll, wenn Sie Programme vom USB-Stick gestartet haben und diesen auswerfen wollen. Dem Programm wird dann signalisiert, dass Sie es beenden wollen. Sollten noch ungespeicherte Daten vorhanden sein, erhalten Sie vom Programm eine entsprechende Meldung. Sie können dann Speichern, und das Programm beendet sich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2014152