699594

Genug Strom am USB-Hub

20.01.2009 | 11:00 Uhr |

Ein Rechner kann gar nicht genug USB-Anschlüsse für Maus, Tastatur, Kamera und Stick haben. Oft treten hier Engpässe auf – auch was die Stromversorgung angeht.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Das Problem löst ein USB-Hub. Das wichtigste Kriterium beim Kauf: die Stromversorgung. Stecken Sie nur ab und zu einen USB-Stick oder eine Kamera an, genügt ein Bus-Powered Hub. Ein solcher Hub bekommt seinen Strom aus der USB-Schnittstelle des PCs. Wichtig bei diesen Geräten ist, dass der Hub sowie alle an ihm angeschlossenen Geräte zusammen nicht mehr als 500 mA ziehen dürfen. Denn mehr gibt die Schnittstelle offiziell nicht her.

Wenn Sie eine externe Soundkarte, eine USB-Platte oder ein anderes Laufwerk ohne eigenen Netzstecker betreiben wollen – 2,5-Zoll-Platten haben üblicherweise keine eigene Stromversorgung –, benötigen Sie einen Self-Powered-Hub mit eigener Stromversorgung. Er liefert pro Anschluss 500 mA. Das reicht auch für leistungshungrigere Geräte aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
699594