1111190

So machen Sie Ihren Twitter-Account populär

12.10.2011 | 11:02 Uhr |

Mithile der Seite Tweet-Ranking können Sie andere Twitterer empfehlen - und so elegant das eigene Twitter-Renommee steigern. Wir verraten, wie man sich beliebt klickt.

Rund 200 Millionen registrierte Mitglieder zählt der Kurznachrichtendienst Twitter inzwischen weltweit. Viele Mitglieder senden in ihm in 140 Zeichen Mitteilungen aller Art. Und ihre so genannten Follower verfolgen diese Nachrichten. Doch wie findet man im Twitter-Informationswust die interessantesten Autoren? Und wie steigt man selber in der Ansehens-Hierarchie auf? Hier hilft die Internetseite Tweet-Ranking.com.

Mit Tweet-Ranking den Bekanntheitsgrad erhöhen.
Vergrößern Mit Tweet-Ranking den Bekanntheitsgrad erhöhen.


Twitterer empfehlen: Wer auf www.tweetranking.com andere Twitterer empfiehlt, zeigt sein Interesse und beweist seine Kompetenz. Direkt in das Feld oben auf der Seite können Sie den Namen eines empfehlenswerten Nachrichtenschreibers eintragen. Daneben nennen Sie die „Kategorie“, also das Themenfeld, in dem der Twitterer Ihres Erachtens kompetent ist.

Eine Auswahl beliebter Kategorien finden Sie direkt auf der Startseite. Sie sind aber nicht daran gebunden, sondern können – durch Kommas getrennt – selbst neue Themenfelder benennen. Nach einem Klick auf „Empfehlen“ müssen Sie sich noch mit Ihrem Twitter-Benutzerdaten ausweisen. Dadurch ist übrigens auch ausgeschlossen, dass Sie im eigenen Namen die Stimme für sich abgeben.

Geniale Twitter-Addons für Firefox

Wichtig für die Steigerung Ihres eigenen Renommees: Jeder Ihrer Empfehlungen muss unter Ihrem Namen verbreitet werden. Dazu klicken Sie am Ende des Vorgangs auf „Jetzt twittern“. So erfahren alle Twitter-Mitglieder, die Ihnen folgen, von Ihrer Empfehlung und werden angeregt, Sie bei Tweet-Ranking zu empfehlen.

Auf diese Weise nutzen Sie Ihr bestehendes Netzwerk, um Ihre Reputation zu steigern. Gleichzeitig haben Sie so die Chance, Ihre Twitter-Gefolgschaft elegant zu erweitern.

E-Mail-Benachrichtigung: Sobald Sie bei Tweet-Ranking angemeldet sind, sollten Sie die Chance nutzen und Ihre E-Mail-Adresse im Profil eintragen. So werden Sie stets benachrichtigt, wenn jemand für Sie eine Empfehlung ausspricht. Dazu klicken Sie oben auf der Seite auf Ihren Twitter-Namen und dann im Einstellungsfeld auf das Kästchen vor „Ja, ich möchte per E-Mail informiert werden, wenn ich empfohlen werde.“ Darunter geben Sie im Eingabefeld noch Ihre E-Mail-Adresse an.

Die schönsten Twitter-Tweets

Bekanntheitsgrad erhöhen: Zwar kann niemand sich selbst empfehlen, doch erfahren Bekannte und Kollegen über den Empfehlungs-Tweet, dass Sie bei Tweet-Ranking für Sie votieren können. Vor allem aber erhalten bereits renommierte Twitterer Kenntnis von Ihrer Empfehlung, sofern auch sie die E-Mail-Benachrichtigung aktiviert haben. So lässt sich der eigene Ruf indirekt befeuern.

Vor allem die Kategorien von Tweet-Ranking bieten viele Anregungen für Empfehlungen. Klicken Sie einfach auf den Namen einer Kategorie und dann auf einen Twitterer, den Sie kennen oder der Sie interessiert. Der Name wird dadurch automatsch ins Empfehlen-Feld übernommen, so dass Sie nur noch eine oder mehrere Kategorien eintragen müssen, um Ihre Stimme für ihn abzugeben.

Indem Sie die Kategorien durchforsten, die Sie beurteilen können, und eingetragene Twitterer, von deren Kompetenz Sie überzeugt sind, noch einmal empfehlen, können Sie Ihren Sachverstand unter Beweis stellen, Ihre Tweet-Frequenz auf Twitter steigern und Ihren eigenen Namen verbreiten. Diese drei Kriterien tragen maßgeblich zur Erhöhung der Zahl der Follower und zur Verbesserung des eigenen Rangs bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1111190