1295324

Star Wars - Episode 1 "Die dunkle Bedrohung" in 3D - Infos & Trailer

26.01.2012 | 08:45 Uhr |

Mit dem PC-WELT Kinotipp zeichnen wir Filme aus, die durch besonders aufwendige und spektakuläre computergenerierte Spezialeffekte herausstechen. Dieses Mal: Star Wars - Episode 1 "Die dunkle Bedrohung" in einer aufbereiteten 3D-Version.

Star Wars kommt zurück - diesmal in 3D. In der ersten Episode, der Vorgeschichte der Star Wars Trilogie, stoßen die Jedi-Ausbilder auf den jungen Anakin Skywalker. Jedi-Meister Qui-Gon Jinn bemerkt die außergewöhnliche Begabung des Jungen und bietet ihm eine Jedi-Ausbildung an. Um den Jungen aus der Sklaverei zu befreien, wettet der Jedi-Meister mit Anakins Besitzer Watto um dessen Freilassung. In einem packenden Podrennen kämpft der 9-jährige um seine Freiheit und hat Erfolg. Die Geschichte des jungen Helden nimmt ihren Lauf und er muss sich zukünftig großen Herausforderungen stellen. Von ihm hängt ab, ob die Galaxie ihr Gleichgewicht behält. Kinostart von Star Wars - Episode 1 "Die dunkle Bedrohung" 3D ist am 09.02.2012.

Die Anfänge von Star Wars

Den Grundstein für die Vorgeschichte der ersten Star Wars Trilogie hatte George Lucas bereits vor 20 Jahren gelegt. Als er das Drehbuch der ersten Star Wars Trilogie (Teil 4-6) verfasste, entwarf er bereits in groben Zügen die Hintergrundgeschichte der Teile 1 bis 3. Damals war ihm aber noch nicht bewusst, dass er auch diese eines Tages verfilmen würde.

Making of Star Wars in 3D - eine technische und künstlerische Herausforderung

Die Umwandlung von 2D-Filmen in 3D ist heutzutage an sich keine technische Herausforderung mehr. Dennoch wurde in die Aufbereitung von Star Wars sehr viel Zeit und Mühe gesteckt. Denn eine einfach Umwandlung hätte den Film nicht authentisch aussehen lassen. Lucas wollte, dass der Film so wirkt, als hätte man ihn mit 3D-Film-Equipment gedreht.

So war die 3D-Konvertierung ein künstlerischer Prozess der viel Zeit und Arbeit forderte. Hauptverantwortlich für die Umsetzung war John Knoll, Visual Effects Supervisor bei Industrial Light & Magic (ILM). Die Spezialisten für Spezialeffekte haben sich jedes Einzelbild vorgenommen und nachbearbeitet. ILM wurde von George Lucas 1975 gegründet, weil damals kein Unternehmen in der Lage war, die Spezialeffekte für die erste Star Wars Trilogie nach seinen Wünschen umzusetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1295324