720138

Total / Windows Commander: Ordner per Rechtsklick öffnen

07.11.2003 | 10:36 Uhr |

Dateien verwalten Sie am liebsten mit dem Total Commander (ehemals Windows Commander). Hier ist es aber manchmal umständlich, zu einem bestimmten Ordner zu navigieren. Obwohl der Total Commander bei der Installation und in seinen Einstellungen keine Optionen für eine Windows-Integration bietet, bringt er alles dazu Nötige mit. Der Dateimanager bietet einige wenig bekannte, wenn auch gut dokumentierte Startparameter. PC-WELT stellt sie Ihnen vor.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Dateien verwalten Sie am liebsten mit dem Total Commander (ehemals Windows Commander). Hier ist es aber manchmal umständlich, zu einem bestimmten Ordner zu navigieren.

Lösung:

Obwohl der Total Commander bei der Installation und in seinen Einstellungen keine Optionen für eine Windows-Integration bietet, bringt er alles dazu Nötige mit. Der Dateimanager bietet einige wenig bekannte, wenn auch gut dokumentierte Startparameter. Damit rufen Sie den Commander beispielsweise gleich mit einem bestimmten Pfad in einem der beiden Fenster auf. Diese Funktion können Sie ins Kontextmenü von Ordnern und Laufwerken aufnehmen, um bei einem Rechtsklick von jedem Explorer-Fenster aus den jeweils aktuellen Pfad im Commander zu öffnen.

Um diesen Kontextmenüpunkt zu erstellen, rufen Sie REGEDIT.EXE auf und gehen zum Registry-Schlüssel "Hkey_Classes_Root\Directory\Shell". Hier erstellen Sie den neuen Unterschlüssel "Commander" und darunter einen weiteren Schlüssel mit dem Namen "Command".

Nach einem Doppelklick auf die Zeichenfolge "(Standard)" im Wertefenster rechts geben Sie die Kommandozeile "<Pfad>\totalcmd.exe /O /L=%1"ein (ohne Anführungszeichen). Statt <Pfad> setzen Sie das Verzeichnis ein, in dem der Commander installiert ist. Bei den älteren Versionen mit dem Namen Windows Commander lautet die Bezeichnung der Programm-Datei WINCMD32.EXE.

Danach finden Sie im Kontextmenü aller Ordner den neuen Menüpunkt "Commander". Der Schalter /O bewirkt, dass nicht bei jedem Aufruf eine neue Programm-Instanz startet. Durch /L wird das linke Fenster des zweigeteilten Commanders aufgerufen, das mit "%1" den aktuellen Ordner erhält. Sie können natürlich auch das rechte Fenster nutzen, indem Sie diesen Parameter durch /R ersetzen. Eine Liste aller Kommandozeilenparameter gibt es in der Hilfe des Commanders.

0 Kommentare zu diesem Artikel
720138