848561

Alle Videos auf dem iPad abspielen

24.05.2011 | 11:05 Uhr |

Wer die Flexibilität von Windows bei der Wiedergabe von Videos gewohnt ist, wird beim iPad erst einmal schlucken.

Das Apple-Tablet spielt ohne Spezial-Software nur das ab, was auch die Software iTunes unter Windows wiedergeben kann. Und das ist nicht besonders viel: Filme im gängigen Format AVI beispielsweise bleiben außen vor.

Videos ohne Umwandlung abspielen

Wer hauptsächlich AVI-Filme mit der verbreiteten Xvid-Komprimierung hat und auch auf dem iPad ansehen will, sollte in die App Cine X Player investieren. Sie spielt solche Filme meist direkt und ohne Probleme ab. Nach dem Kauf im App-Store wird sie beim Überspielen direkt auf dem iPad installiert.

Verbinden Sie danach das iPad mit dem PC, starten Sie dort die iTunes-Verwaltungs-Software, und wählen Sie darin das Apple-Gerät aus. Dann klicken Sie auf die Registerkarte „Apps“,blättern bis zur „Dateifreigabe“ und markieren „Cine X Player“. Jetzt öffnen Sie zusätzlich den Windows-Explorer und verkleinern dessen Fenster so, dass Sie auch den Navigationsbereich links im iTunes-Fenster sehen. Öffnen Sie im Windows-Explorer den Video-Ordner, und ziehen Sie die gewünschten AVI-Filme mit der Maus ins iTunes-Fenster auf den Bereich unter „Dokumente von ‚CineXPlayer‘“. Anschließend können Sie das iPad vom PC trennen und die Filme mit der App wiedergeben.Die Xvid-AVI-Testdateien von PC WELT spielte die App in sehr guter Qualität ab.

Wer AVI-Filme mit DivX-Komprimierung auf dem iPad ansehen will, sollte die App VLC Media Player ausprobieren. Die DivX-AVI-Testdateien von PC-WELT spielte die App ruckelfrei ab. Sie soll bald weitere Formate wiedergeben können.
Wirklich alle Formate können Sie abspielen, wenn Sie auf eine Streaming-Lösung setzen. Dann übernimmt der PC das eigentliche Abspielen und sendet die Bild- und Tondaten via Internet oder WLAN-Direktverbindung ans iPad.

Videos für das iPad umwandeln

Sie können Ihre Filme auch in ein Format konvertieren, das iTunes und damit das iPad direkt wiedergeben kann. Empfehlenswert dafür ist das kostenlose Programm Freemake Video Converter (auf Heft-DVD/CD). Es lässt sich besonders einfach bedienen: Sie müssen nichts extra einstellen, sondern nur die Videodateien und das Endgerät – hier also das iPad – auswählen. Ziehen Sie die gewünschten Videos mit der Maus ins Programmfenster, und wählen Sie dann im Menü „in MP4 -> iPhone 4, iPad -> Konvertieren“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
848561