2041542

Tool schützt SSD vor Fehlern und Ausfällen

15.05.2015 | 14:17 Uhr |

Mit einem Gratis-Tool überwachen Sie in Echtzeit den Gesundheitszustand Ihrer SSD und beugen so Ausfällen vor.

Dieses Programm brauchen Sie: Crystaldiskinfo , kostenlos, für Windows 7 und 8

Sie sollten regelmäßig den Gesundheitszustand Ihrer Solid State Drive prüfen - so stellen Sie sicher, dass die SSD nicht unerwartet ausfällt und Sie einen Daten- und Produktivitätsverlust erleiden.

Als sehr gutes Frühwarnsystem hat sich das Tool Crystaldiskinfo erwiesen. Es verrichtet ressourcenschonend im Hintergrund zuverlässig seinen Dienst und ist obendrein auch noch gratis zu haben.

Bevor Sie Crystaldiskinfo installieren, müssen Sie im Bios die Funktion „Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology“ (SMART) aktivieren. Moderne Solid State Drives geben über das SMART-Protokoll Auskunft über wichtige Festplattenparameter wie Arbeitsstunden, Betriebstemperatur, Einschaltzyklen sowie Host-Schreibvorgänge. Aber nur wenn die SMART-Funktion im Bios aktiviert ist, kann Crystaldiskinfo die Parameter auslesen, verarbeiten und analysieren.

Um ins Bios beziehungsweise bei neueren Rechnern in die UEFI-Firmware zu kommen, drücken Sie gleich zu Beginn des Boot-Vorgangs die Entf-Taste (englisch: Del) oder die Taste F2. In ganz seltenen Fällen müssen Sie eine andere Taste drücken – der Rechner zeigt beim Bootvorgang immer an, mit welcher Taste Sie ins Setup kommen.

Sind Sie im Bios-Setup angelangt, suchen Sie im Menü „Advanced“ oder „IDE Configuration“ nach der Funktion „Hard Disk S.M.A.R.T“ „HDD S.M.A.R.T Capability“, „HDD S.M.A.R.T Monitoring“ oder „S.M.A.R.T for Hard Disks“, und wählen Sie hier die Option „Yes“, „On“ oder „Enabled“ aus.

Erste Informationen: Nach einem Neustart installieren Sie Crystaldiskinfo und starten das Tool. Wählen Sie dann links oben mit einem Klick auf den entsprechenden Laufwerksbuchstaben die Solid State Drive aus.

Crystaldiskinfo zeigt nun im oberen Bereich allgemeine Informationen wie die Firmware-Version und die unterstützten Funktionen der SSD sowie ganz links erste wichtige Informationen, mit denen Sie schon einmal die Fitness der SSD einschätzen können, etwa über die „Betriebsstunden“ und die essentiellen „Host-Schreibvorgänge“ in Terabyte.

CrystalDiskInfo zeigt auch die Betriebsstunden an. Mit diesen Informationen können Sie die Fitness Ihrer Festplatte schon mal einschätzen.
Vergrößern CrystalDiskInfo zeigt auch die Betriebsstunden an. Mit diesen Informationen können Sie die Fitness Ihrer Festplatte schon mal einschätzen.

Im unteren Bereich von Crystaldiskinfo finden Sie die Auswertung der SMART-Protokolle. Das Tool stellt alle lebenswichtigen Parameter in Tabellen- und Diagrammform dar.

Sollte auch nur ein einziger dieser Parameter einen kritischen Wert erreichen, gibt Crystaldiskinfo eine Warnung aus.

Probleme meldet das Programm über einen Farbcode vor dem jeweiligen Parameter: Bei Blau ist alles in Ordnung, Gelb zeigt beginnende, aber noch nicht gravierende Probleme an, und bei Rot sind kritische Fehler aufgetreten.

Konfiguration des Frühwarnsystems: Über „Optionen“ konfigurieren Sie das bewährte Frühwarnsystem.

So stellen Sie bei „Aktualisierungen“ ein, in welchen Zeitintervallen Crystaldiskinfo die SMART-Auswertung vornehmen soll. Bei „Aktualisierungsziel“ wählen Sie alle Datenträger aus, die das Tool überwachen soll - das können auch herkömmliche Festplatten und extern angeschlossene USB-Laufwerke sein.

Abschließend aktivieren Sie „Im SysTray anzeigen“. Sie können das Programmfenster von Crystaldiskinfo dann schließen und behalten den Zustand Ihrer Festplatten trotzdem immer in Echtzeit im Auge – über ein Icon im Systray, das Sie bei Problemen in Echtzeit über die Farbcodierung in Gelb und Rot warnt.

Hinweis: Tools wie Crystaldiskinfo sind ein Frühwarnsystem und können rechtzeitig vor vielen Problemen warnen. Allerdings kann die Software keine Backup-Lösung ersetzen. Machen Sie also regelmäßig eine Sicherungskopie aller wichtigen Daten, idealerweise auf drei voneinander unabhängigen Massenspeichern, beispielsweise einer externen Festplatte, einem Cloud-Speicher und einer DVD.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2041542