Excel Tipps & Trick

Minima und Maxima in Excel-Diagrammen anpassen

Mittwoch den 28.11.2012 um 15:43 Uhr

von Thorsten Eggeling

So passen Sie in Excel erstellte Diagramme an, um die enthaltene Information deutlicher hervorzuheben.
Vergrößern So passen Sie in Excel erstellte Diagramme an, um die enthaltene Information deutlicher hervorzuheben.
© istockphoto.com/Henrik5000
Diagramme, deren enthaltene Werte eng beieinanderliegen erschließen sich oft nicht auf den ersten Blick, eine spontane Wahrnehmung der Maxima und Minima ist nicht möglich. In Excel erstellte Diagramme lassen sich jedoch anpassen, um die Unterschiede deutlicher hervorzuheben.
Beim Anlegen von Diagrammen beginnt die Werteachse in der Regel bei „0“ und endet beim Maximalwert. Wenn alle Werte nahe beieinanderliegen, werden die Unterschiede nicht einprägsam visualisiert. Die Grafik verfehlt dann ihren Zweck.

Die angepasste Diagrammvariante macht die Unterschiede im
Vergleich zur bei „0“ beginnenden Skalierung viel
deutlicher.
Vergrößern Die angepasste Diagrammvariante macht die Unterschiede im Vergleich zur bei „0“ beginnenden Skalierung viel deutlicher.

Minimum der Werteachse manuell einstellen: Skalieren Sie in solchen Fällen die Werteachse neu. Dazu müssen Sie nur mit der rechten Maustaste genau auf die horizontale Y-Achse klicken, die standardmäßig am unteren Rand des Diagramms angezeigt wird. Wenn Sie das Element richtig getroffen haben, erscheint ein Kontextmenü mit der Option „Achse formatieren“. Im nachfolgenden Fenster gehen Sie unter Excel 2003 auf die Registerkarte „Skalierung“, unter Excel 2007 und Excel 2010 auf „Achsenoptionen“. Dort finden Sie den Eintrag „Minimum“, den Sie so hoch setzen, dass er nahe an die niedrigsten Werte Ihrer Quelldaten heranreicht.

So erstellen Sie einfache Diagramme in Excel
So erstellen Sie einfache Diagramme in Excel

Mittwoch den 28.11.2012 um 15:43 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1512900