705752

Mailprogramm mit Passwort schützen

30.09.2009 | 11:00 Uhr |

Im Mail-Client haben Sie alle Ihre digitale Post archiviert. Oft aber sind Nachrichten dabei, die nicht jeder lesen können soll.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Vor allem, wer sich einen Computer mit anderen teilt, sollte einen Passwortschutz fürs Mailprogramm einführen. So geht’s:

Thunderbird: in diesem Programm installieren Sie das Plug-in Profile Password über „Extras, Add-ons, Installieren“ und vergeben dann unter „Extras, ProfilePassword, Passwort-Manager“ ein Kennwort. Ab dem nächsten Start ist dieses Passwort erforderlich.

Outlook Express: Hier setzen Sie ein Passwort über „Datei, Identitäten, Identitäten verwalten, Eigenschaften“.

Achtung: Sowohl bei Thunderbird als auch bei Outlook Express ist der Schutz durch das Passwort gering. Denn die Datenbank mit den Mails bleibt unverschlüsselt und ungeschützt. Fortgeschrittene Anwender, die etwas Zeit mitbringen, können sich trotz Passwort recht problemlos Zugriff verschaffen.

Benutzerkonten/Windows Mail: In Windows Vista heißt Outlook Express Windows Mail und bietet im Programm keine Identitäten mehr, die sich mit einem Passwort schützen ließen. Microsoft will, dass der Anwender stattdessen mit getrennten Benutzerkonten arbeitet. Neue Benutzerkonten erstellen Sie über „Systemsteuerung, Benutzerkonto“.

Outlook: Microsoft hat der Maildatenbank eine Verschlüsselung spendiert. Und so richten Sie den Passwortschutz ein: Wählen Sie den Menüpunkt „Datei, Datendateiverwaltung, Datendateien“, markieren Sie die persönliche Ordnerdatei (PST), und wählen Sie „Einstellungen, Kennwort ändern“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
705752