Thunderbird 3

Index für die schnelle Suche deaktivieren

Donnerstag, 09.06.2011 | 11:05 von Thorsten Eggeling
Seit der Aktualisierung auf die Version 3 lädt das E-Mail-Programm Thunderbird ständig im Hintergrund E-Mails vom Postfach.

Wenn Sie mehrere IMAP-E-Mail-Konten (Internet Message Access Protocol) mit vielen Ordnern verwalten, kann das den PC zeitweise ausbremsen.

Ursache für das Laden ist die neue Suchfunktion, die für ihren Index alle E-Mails erfasst. Das kostet bei zahlreichen Ordnern nicht nur viel Zeit, sondern ist für Benutzer von IMAP-Mail oft unnötig. Denn der E-Mail-Server bietet in der Regel einen eigenen Suchindex und ermöglicht darüber bereits eine schnelle Suche. So können Sie die Funktion deaktivieren:

Schritt 1: Gehen Sie in Thunderbird auf „Extras -> Einstellungen“ und dann auf „Erweitert“. Entfernen Sie auf der Registerkarte „Allgemein“ das Häkchen vor „Globale Suche und Nachrichtenindizierung aktivieren“. Klicken Sie auf „OK“.

Schritt 2: Gehen Sie im Menü auf „Hilfe -> Migrationsassistent“. Klicken Sie auf „Weiter“. Sie sehen jetzt ein Fenster, in dem standardmäßig die Option „Synchronisieren“ aktiv ist. Bei dieser Einstellung lädt Thunderbird alle Nachrichten herunter und nimmt den Inhalt in den Index auf.
Wählen Sie „Nicht synchronisieren“, damit Thunderbird keine Nachrichten mehr herunterlädt. Sie können aber auch „Einzelne Konten synchronisieren“ aktivieren. In diesem Fall müssen Sie jedes gewünschte Konto per Mausklick auswählen und „Nachrichten dieses Kontos auf diesem Computer bereithalten“ aktivieren. Über die Schaltfläche „Erweitert “können Sie einzelne Ordner in die Suche aufnehmen oder von dieser ausschließen.

Donnerstag, 09.06.2011 | 11:05 von Thorsten Eggeling
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
856786