713804

PDF Creator-Dateien vollautomatisch als PDF ablegen

23.04.2010 | 10:51 Uhr |

Lesen Sie, wie Sie aus der Software noch mehr herausholen.

PDF Creator konvertiert beliebige Dokumente in das plattformunabhängige PDF-Format. Dafür nutzt das Programm den virtuellen Drucker „PDFCreator“. Sie erstellen eine PDF-Datei folglich über den Dialog „Drucken“ in jeder beliebigen Anwendung. Das geht absolut einfach.
Weitere Komfortoptionen stellen Sie so ein: Nach dem Aufruf von PDF Creator über das Startmenü wählen Sie „Drucker, Einstellungen“. Den wichtigsten Punkt für die komfortable Benutzung finden Sie unter „Programm, Automatisches Speichern“. Setzen Sie in diesem Dialog ein Häkchen in das Kästchen ganz oben. Darunter definieren Sie als Format „PDF“. Als Dateiname verwenden Sie am einfachsten „<Title>“ – der Name entspricht dann der Ausgangsdatei. Definieren Sie ferner ein „Verzeichnis für das automatische Speichern“. Kontrollieren Sie dann noch unter „Programm, Drucken“, dass dort das Kontrollfeld „Drucken nach dem Speichern“ deaktiviert ist.
Nach diesen Einstellungen erzeugen Sie in allen Windows-Anwendungen mit „Datei, Drucken“ und Auswahl von „PDFCreator“ PDF-Dateien. Weitere Nachfragen entfallen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
713804