574554

Open Office - PDFs importieren und bearbeiten

07.09.2010 | 11:23 Uhr |

Lesen Sie, wie Sie aus der Software noch mehr herausholen.

Open Office beim Erstellen und Verarbeiten von PDFs immer schon vor den kostenpflichtigen Alternativen. Mit einer Gratis-Erweiterung geht noch mehr: Über Sun PDF Import Extension liest Open Office PDF-Dateien in seine eigenen Formate ein, so dass der Anwender sie bearbeiten kann.
Der Import funktioniert nicht immer reibungslos. Das liegt an den umfangreichen Variationen und Erweiterungen, die das PDF-Format im Lauf der Jahre erfahren hat. Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie ein PDF/ODF-Hybrid haben, das sämtliche Quelldateien enthält, oder wenn der Aufbau der Datei nicht zu komplex ist.
Unterschriften, Schaubilder und Zeichnungen werden beim Import in Grafiken umgewandelt. Daher eignet sich die Software auch dazu, Diagramme aus PDFs zu extrahieren und weiter zu verarbeiten. Text wird dabei in der Regel zeilenweise erfasst. Sobald Sie aber ganze Absätze markieren und kopieren, erkennt Open Office, dass es sich um ein zusammenhängendes Element handelt, und führt diese zusammen.
Um die Erweiterung einzubinden, öffnenSie eine Open-Office-Anwendung, etwa die Textverarbeitung. Dort wählen Sie „Extras, Extension Manager, Hinzufügen“. Außerdem legen Sie fest, ob die Erweiterung allen Anwendern zur Verfügung stehen soll (das ist sinnvoll).
Die Erweiterung lässt sich einfach einsetzen. Sie klicken rechts auf die PDF-Datei, die Sie importieren wollen, und gehen auf „Öffnen mit“. Wählen Sie die Open-Office-Anwendung, in die die Datei importiert werden soll – in der Regel ist das die Textverarbeitung. Je nach Komplexität und Länge des Dokuments kann der Vorgang bis zu einer Minute dauern.

Download: OpenOffice.org

Download: OpenOffice.org Portable

0 Kommentare zu diesem Artikel
574554