1876585

Textelemente in Word-Dateien drehen

16.04.2014 | 11:31 Uhr |

Word kann vieles, doch das simple Drehen von Textelementen ist direkt, sondern nur über einen kleinen Umweg möglich. PC-WELT erklärt, wie es funktioniert.

Eigentlich ist die Anforderung simpel: Sie möchten beispielsweise für die „Abreißer“ eines Verkaufszettels am Schwarzen Brett im Supermarkt den Text um 90 Grad drehen. Dann können Sie mehr Abreißer nebeneinander platzieren, ohne dass Sie die Schrift zu klein wählen müssen.

Doch eine solche einfache Drehfunktion besitzt Word nicht, wie wir im Folgenden in der verbreiteten Version Microsoft Office 2010 zeigen: Vielmehr müssen Sie dazu in der Textverarbeitung von Microsoft über das Menüband „Einfügen“ ein „Textfeld“ erstellen. Hier stehen neben dem „einfachen Textfeld“ viele weitere Varianten zur Verfügung, beispielsweise solche, die bereits eine Hintergrundfarbe aufweisen.

Word fügt auf diese Weise ein vorgefertigtes Textfeld mit einigen Zeilen Bildtext ein, den Sie durch Ihren individuellen Text ersetzen. Mit den „Anfassern“ an den Seiten und an den Ecken ziehen Sie das Fenster auf die gewünschte Größe.

Drehen des Textes ist in Word im Prinzip kein Problem. Doch die Funktion ist zum einen versteckt, außerdem müssen verschiedene Layoutoptionen über verschiedene Menüs angesteuert werden.
Vergrößern Drehen des Textes ist in Word im Prinzip kein Problem. Doch die Funktion ist zum einen versteckt, außerdem müssen verschiedene Layoutoptionen über verschiedene Menüs angesteuert werden.

Zum Drehen des Textes bieten sich zwei Möglichkeiten an: Entweder Sie fassen den grünen Ankerpunkt oben mit der Maustaste an und drehen per gedrückter Maustaste das gesamte Textfenster in den gewünschten Winkel (nur im docx-Format). Oder Sie klicken mit der rechten Maustaste auf den Rahmen des Textfeldes und öffnen damit das Kontextmenü. Dort wählen Sie den Eintrag „Form formatieren > Textfeld > Textrichtung“. Daraufhin stehen neben der voreingestellten „Horizontal“-Option die Möglichkeiten zur Links- oder zur Rechtsdrehung des Textes zur Verfügung – an dieser Stelle ist nur der 90-Grad-Winkel möglich.

Im Dialogfenster „Form formatieren“ haben Sie zwar viele weitere Möglichkeiten (3D-Format, künstlerische Effekte, Spiegeln usw.), aber eben nicht alle. Wichtige Funktionen wie die Position des Textfeldes im Text, seine Größe und die Umfließen-Option des übrigen Textes rufen Sie im eben geöffneten Kontextmenü nicht über den Eintrag „Form formatieren“, sondern über den darüber auf, also über „Weitere Layoutoptionen“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1876585