1648304

Fehlende Video- und Audio-Codecs mit Gspot ermitteln

14.01.2013 | 09:33 Uhr |

Falls sich einzelne Video- oder Audiodateien am Computer nicht abspielen lassen, liegt die Ursache häufig im Fehlen des passenden Codecs. Mit der Freeware Gspot ermitteln Sie welches Codec Sie für eine bestimmte Datei benötigen.

Problem: Was mache ich, wenn sich eine bestimmte Videodatei auf meinem Rechner nicht abspielen lässt? Und wie sehe ich, welche Formate mein System unterstützt?

Alle Codec-Probleme kinderleicht lösen

Lösung: Damit sich ein bestimmtes Video- und Audio-Dateiformat auf Ihrem Rechner abspielen lässt, ist es erforderlich, dass der entsprechende Codec installiert ist, der den entsprechenden Kompressions-Algorithmus enthält. Die wichtigsten Codecs bringt Windows bereits mit, aber für einige Spezialformate müssen Sie nachrüsten.

Wenn sich eine Multimedia-Datei nicht abspielen lässt, ermitteln Sie mit Gspot, welche Audio- und Video-Codecs dazu erforderlich sind.
Vergrößern Wenn sich eine Multimedia-Datei nicht abspielen lässt, ermitteln Sie mit Gspot, welche Audio- und Video-Codecs dazu erforderlich sind.

Um zu überprüfen, welchen Codec eine bestimmte Audio- oder Videodatei voraussetzt, nutzen Sie zum Beispiel die Freeware Gspot . Nachdem Sie die fragliche Multimedia-Datei auf das Gspot-Fenster gezogen haben, sehen Sie im Abschnitt „Audio“ (links unten) beziehungsweise „Video“ (rechts oben) die benötigten Informationen, mit denen Sie dann eine Websuche nach dem Codec ausführen. Alternativ können Sie auch gleich eine Codec-Sammlung wie Windows 7 Codecs herunterladen und installieren. Danach sollte kein Audio- oder Videoformat mehr Probleme machen, solange es nicht völlig exotisch ist. Um zu ermitteln, welche Codecs auf Ihrem System vorhanden sind, klicken Sie in Gspot auf „System, List Codecs and Other Filters“. Alternativ starten Sie den Windows Media Player und wählen „Hilfe, Info, Technische Unterstützung“. Im Anschluss daran erscheint eine Seite, auf der Sie unten in den Abschnitten „Audiocodecs“, „Videocodecs“ sowie „MPEG/DVD-Filter“ die gewünschten Infos finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1648304