701566

Unscharfes Bild und Flimmern

20.03.2009 | 11:00 Uhr |

Sie haben Ihren betagten Röhrenmonitor durch ein aktuelles TFT-Display ersetzt. Das Bild erscheint auf dem neuen Gerät jedoch unscharf und flimmert leicht.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Lösung:

Flachbildschirme unterstützen in der Regel nur eine bestimmte Auflösung, beispielsweise 1280 x 1024 (meist bei 17 oder 19 Zoll) oder 1680 x 1050 (bei mehr als 19 Zoll und bei einem Seitenverhältnis von 16:9). Ist unter Windows eine andere Bildschirmauflösung eingestellt, muss der Monitor die Werte hoch- oder herunterrechnen. Dadurch wirkt das Bild unscharf und verwaschen. Stellen Sie die Auflösung über „Systemsteuerung, Anzeige, Einstellungen“ (Vista: „Systemsteuerung, Darstellung und Anpassung, Anpassung, Anzeige“) auf den für Ihren Monitor richtigen Wert. Verwenden Sie außerdem die automatische Einstellung des Monitors (meist die „Auto“-Taste oder eine über das Menü erreichbare Option) um das Bild optimal zu justieren.

Ein Flimmern lässt sich beseitigen, wenn Sie im Dialog „Eigenschaften von Anzeige“ (Vista: „Anzeigeeinstellungen“) auf „Erweitert“ klicken (Vista: „Erweiterte Einstellungen“) und auf der Registerkarte „Monitor“ unter „Bildschirmaktualisierungsrate“ beispielsweise den Wert „75 Hertz“ auswählen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
701566