Stylish wie ein Mac

So legen Sie Ihre eigene Schnellstartleiste an

Donnerstag den 11.10.2012 um 14:32 Uhr

von Thorsten Eggeling

Bildergalerie öffnen Rocket Dock verleiht Windows eine praktische Schnellstartleiste im Mac-Stil
Oft genutzte Programme landen meistens auf dem Desktop. Das wird aber schnell chaotisch. Wir zeigen, wie Sie eine praktische Schnellstartleiste anlegen, die Ihre Tools ordnet.
Schritt 1: Erstellen Sie einen neuen Ordner, etwa mit dem Namen „ProgrammStarter“ und legen Sie hier Verknüpfungen zu den gewünschten Programmen an.

Schritt 2: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich in der Taskleiste und danach im Menü auf „Symbolleisten, Neue Symbolleiste“. Wählen Sie im folgenden Dialog den in Schritt 1 angelegten Ordner und klicken Sie auf „OK“. Windows erstellt dann eine neue Symbolleiste in der Taskleiste. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diese Leiste und im Menü auf „Text anzeigen“. Wenn Sie die Leiste so klein wie möglich ziehen, sehen Sie einen kleinen Pfeil, über den Sie die Leiste wie ein Menü aufklappen können.

Über benutzerdefinierte Symbolleisten starten Sie
Programme mit einem Klick. Eine Symbolleiste kann ein Ausklappmenü
(rechts) zeigen oder unter der Taskleiste angedockt
werden.
Vergrößern Über benutzerdefinierte Symbolleisten starten Sie Programme mit einem Klick. Eine Symbolleiste kann ein Ausklappmenü (rechts) zeigen oder unter der Taskleiste angedockt werden.

Schritt 3: Wenn Sie die Leiste in Ihrer ganzen Länge in der Taskleiste sehen wollen, fahren Sie mit der Maus über den oberen Rand der Taskleiste, bis der Mauszeiger zu einem Doppelpfeil wird. Ziehen Sie die Taskleiste nach oben, bis sie doppelt so groß ist wie ursprünglich. Ziehen Sie die in Schritt 2 erstellte Leiste auf die linke Seite in den neu geschaffenen freien Bereich. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diese Leiste und klicken Sie im Menü auf „Titel anzeigen“.

Schnellstartleiste-im-Mac-OS-Stil

Die obere Schnellstartleiste ist Ihnen zu langweilig? Dann probieren Sie doch einmal Rocket Dock aus. Die Anwendung erzeugt eine animierte Programmstartleiste auf dem Desktop, wie sie von Mac OS X her bekannt ist.

Nach der Installation rufen Sie das Programm für den ersten Start aus dem Windows-Startmenü auf. Standardmäßig sind in Rocket Dock bereits Links etwa zu den Ordnern für eigene Dateien, Musik und Bilder integriert. Eigene Links zu häufig genutzten Applikationen lassen sich einfach per Maus auf die Leiste ziehen. Nach einem Klick auf das Symbol „Dock-Einstellungen“ können Sie das Programm konfigurieren. In der Rubrik „Allgemein“ sollten Sie ein Häkchen vor „Rocket Dock mit Windows starten“ setzen, damit das Programm nach einem Neustart automatisch aktiv ist.

Donnerstag den 11.10.2012 um 14:32 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1450877