1787184

Störende Geräusche am PC-Lautsprecher eliminieren

30.05.2014 | 11:24 Uhr |

Bisweilen ist es nur ein leises Fiepen, manchmal aber auch ein nervtötendes Pfeifen, das aus den PC-Lautsprechern kommt. Häufig hält das Pfeifen konstant an, sobald Sie Ihre Boxen einschalten, oder es taucht auf, wenn Sie die Lautstärke hochdrehen. Die Ursache liegt jedoch nicht immer an den Boxen selbst.

Was Sie prüfen sollten: Als Erstes sollten Sie versuchen, das Störgeräusch loszuwerden, indem Sie den aktuellsten SoundTreiber installieren. Hilft das nicht, liegt das Problem oft auf der Hardware-Ebene. Vor allem bei günstigeren Lautsprechern kann es an der minderwertigen Abschirmung liegen. Können Sie das ausschließen, ist möglicherweise ein unsauberer Einbau oder eine schlechte Verarbeitung der von Ihnen verwendeten Komponenten schuld. Berühren die für die Audioverbindung zuständigen Komponenten leitendes Material, kommt es zu Störsignalen wie dem konstanten Fiepen. Das passiert auch bei minderwertigen Kabeln: Wenn der Klinkenanschluss nicht sauber isoliert ist, kann dieser Umstand ebenfalls ein Störgeräusch hervorrufen. Falls Sie einen Onboard-SoundChip nutzen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihr Mainboard ordentlich verschraubt ist und mit keinem Kontakt anderes leitendes Material berührt. Oft handelt es sich hier aber um das Gehäuse.

Falls Sie trotz sauberem Einbau immer noch das gleiche Geräusch hören, deaktivieren Sie den Onboard-Sound im BIOS und installieren eine separate Sound-Karte. Haben Sie bereits eine Sound-Karte, gilt für die Karte das Gleiche. Für den Fall, dass das Problem weiterhin besteht, liegt es vielleicht an zusätzlichen Geräten wie etwa einem Mikrofon oder einem Headset, die gleichzeitig am Rechner hängen. Entfernen Sie sie, um Rückkopplungen und damit verbundene Störsignale zu vermeiden.

Eine weitere Störquelle kann auch ein minderwertiges Netzteil sein, das ebenfalls leitende Masse berührt, wenn es der Hersteller nicht richtig isoliert hat. Testweise können Sie versuchen, ein anderes Netzteil einzubauen und danach den Sound Ihrer Boxen im laufenden Betrieb prüfen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1787184