716480

Start-Menü undokumentiert: Drei neue Optionen hinzufügen

Sie möchten ein möglichst schlankes Start-Menü. Deshalb wollen Sie nicht benötigte Menüpunkte wie "Hilfe", "Suche" oder "Ausführen" ausblenden - allerdings nicht permanent. Wenn Sie etwa den Menüpunkt "Ausführen" doch wieder benötigen, soll die Funktion leicht zugänglich sein. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie möchten ein möglichst schlankes Start-Menü. Deshalb wollen Sie nicht benötigte Menüpunkte wie "Hilfe", "Suche" oder "Ausführen" ausblenden - allerdings nicht permanent. Wenn Sie etwa den Menüpunkt "Ausführen" doch wieder benötigen, soll die Funktion leicht zugänglich sein.

Lösung:

(Für Windows 2000 / ME)

In der Registry können Sie die festen Menüpunkte des Start-Menüs mit einigen zum Teil undokumentierten Einträgen ausblenden. Um die Menüpunkte wieder einzublenden, müssten Sie allerdings erneut den Registry-Editor bemühen. Der Menüpunkt "Einstellungen, Taskleiste und Startmenü" des Start-Menüs beherbergt eine Auswahl von Optionen, die Sie ganz einfach per Mausklick auswählen können. Einige zusätzliche Optionen lassen sich aber nur über Registry-Eingriffe steuern.

Um Ihnen das abzunehmen, liefern wir Ihnen die Datei STARTOPT.REG. Mit Doppelklick übertragen Sie die Einstellungen in die Registry. Danach bietet das Menü "Einstellungen, Taskleiste und Startmenü" folgende Zusatzfunktionen: "Ausführen anzeigen", "Hilfe anzeigen" und "Suche anzeigen". Die Optionen lassen sich so wie die anderen in diesem Menü per Mausklick ein- und ausschalten. Änderungen übernimmt Windows sofort, weder Neustart noch Neuanmeldung sind dazu notwendig.

Download von STARTOPT.REG

0 Kommentare zu diesem Artikel
716480