718092

Start-Menü:Weniger "Dokumente" anzeigen

Der Eintrag "Dokumente" im Start-Menü ist recht praktisch, wenn Sie die zuletzt bearbeiteten Dateien ausfindig machen wollen. Ihnen ist diese Dateiliste aber zu lang und deshalb nicht übersichtlich genug. Weil Sie meist nur wenige Dokumente gleichzeitig bearbeiten, genügen Ihnen hier weit weniger Verweise in der Liste. Bis zu 15 Datei-Einträgen gewährt Windows standardmäßig Platz in diesem Menü, dann muss der älteste Eintrag einem neueren weichen. PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die Zahl der Einträge anpassen können.

Anforderung

Einsteiger

Zeitaufwand

Gering

Problem:

Der Eintrag "Dokumente" im Start-Menü (Windows ME, 2000, XP) ist recht praktisch, wenn Sie die zuletzt bearbeiteten Dateien ausfindig machen wollen. Ihnen ist diese Dateiliste aber zu lang und deshalb nicht übersichtlich genug. Weil Sie meist nur wenige Dokumente gleichzeitig bearbeiten, genügen Ihnen hier weit weniger Verweise in der Liste.

Lösung:

Bis zu 15 Datei-Einträgen gewährt Windows standardmäßig Platz in diesem Menü, dann muss der älteste Eintrag einem neueren weichen. Das ist ein großzügiges Platzangebot - die ältesten gezeigten Dokumente sind meist sowieso nicht mehr von Interesse. Sie können die vorhandenen Plätze aber mit einem undokumentierten Registry-Eintrag reduzieren.

Wie viele Verknüpfungen das Menü aufnimmt, gibt eine Zugriffsbeschränkung (Policy) im Schlüssel

"Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer"

vor.

Öffnen Sie den Schlüssel mit Regedit, und legen Sie den neuen DWORD-Wert "MaxRecentDocs" an. Geben Sie hier die gewünschte Zahl der angezeigten Dokumente als dezimalen Wert an. Für die beiden Verweise "Eigene Dateien" und "Eigene Bilder" müssen Sie zusammen noch einen Eintrag hinzuzählen.

Um den verfügbaren Platz beispielsweise auf maximal sechs Links zu begrenzen, geben Sie eine "7" ein. Die Änderung gilt ab dem nächsten Neustart oder nach erneuter Anmeldung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
718092