1831294

Fotografie

Speisen optimal abbilden

29.10.2013 | 11:31 Uhr |

Der Bereich Food stellt eine relativ neue Motivkategorie in der Fotografie dar. Zahlreiche Food-Blogs haben die Darstellung von Lebensmitteln und fertigen Gerichten zur Kunstform erhoben. Falls auch Sie unter die Food- Fotografen gehen wollen, sollten Sie für Ihre Aufnahmen nach Möglichkeit ein Stativ benutzen, um auch längere Belichtungszeiten einsetzen zu können – denn eine Grundregel lautet: Setzen Sie für Food-Bilder nie den Kamerablitz ein!

Direkt geblitztes Essen sieht meistens wenig appetitlich aus – es sei denn, Sie haben eine Ausstattung, die indirektes Blitzen erlaubt. Besser ist es aber immer, zum Fotografieren einen Ort mit ausreichend viel Licht zu suchen. Achten Sie bei Kunstlicht je doch darauf, den Weißabgleich entsprechend anzupassen. Der zweite wichtige Punkt bei der Food-Fotografie ist die Inszenierung. Legen Sie beispielsweise eine hübsche Stoffserviette und (unbenutztes!) Besteck neben einen Teller Spaghetti Bolognese. Auch ein Stück bröckeliger Parmesan oder eine mit Wasser benetzte Tomatenrispe sorgen – neben dem Teller in Szene gesetzt – für italienisches Flair.

Alternativ können Sie auch mit einer wohlüberlegten Dekoration des Tellers arbeiten. Denken Sie hier immer daran: Weniger ist mehr! Was die Kameraeinstellungen angeht, so haben Sie die Wahl: Wenn Sie den Hintergrund auf dem Bild haben möchten, sollten Sie eine möglichst offene Blende wählen, damit der Hintergrund unscharf bleibt und sich das Hauptmotiv davon abhebt.

Verwenden Sie dagegen den Makromodus, wenn das Motiv formatfüllend auf das Bild kommen soll oder Ihre Kamera keine manuelle Belichtungssteuerung bietet. So können Sie sehr nahe an das Motiv herangehen. In beiden Fällen hilft eine hohe Farbsättigung, damit ein Gericht besonders appetitlich aussieht. Einige Kameramodelle – beispielsweise von Casio – haben auch einen speziellen Food-Modus, bei dem die Farben und der Kontrast automatisch verstärkt werden.

Buchvorschlag: " Fotografie al dente – So kommt die Pasta richtig aufs Bild "

0 Kommentare zu diesem Artikel
1831294