1705787

So sieht Gmail (fast) wie Outlook aus

17.04.2014 | 14:31 Uhr |

Der Maildienst Gmail ist auch dann schnell und zuverlässig, wenn man ihn über den Internet-Browser nutzt und kann dabei vom Aussehen her sogar an Outlook angepasst werden.

So geht’s: Loggen Sie sich per Browser in Ihr Gmail-Konto ein. Klicken Sie rechts in der Symbolleiste auf das Zahnradsymbol und wählen Sie „Einstellungen -> Labs“. Fast ganz unten in der Liste gibt es die Erweiterungen „Vor Schaufenster“. Klicken Sie auf „Aktivieren“ und weiter unten auf „Änderung speichern“. Zurück im Posteingang findet sich nun neben dem Zahnradsymbol ein Auswahlmenü, in dem Sie sich zwischen „Nicht geteilt“ (bisheriger Zustand), „Vertikal geteilt“ oder „Horizontal geteilt“ entscheiden können. Mit den letztgenannten Optionen wechseln Sie auf die Drei-Spalten-Ansicht.

Gmail gegen Outlook - Was ist besser für Businessanwender?

In der Standardansicht von Gmail erscheinen die Mails untereinander ohne Vorschau. Über „Einstellungen ➞ Labs“ beim Zahnradsymbol lässt sich das ändern.
Vergrößern In der Standardansicht von Gmail erscheinen die Mails untereinander ohne Vorschau. Über „Einstellungen ➞ Labs“ beim Zahnradsymbol lässt sich das ändern.

Übrigens: Falls Ihnen die sehr kompakte Ansicht von Gmail gefällt, wie sie in den Mobile-Apps von Google erscheint, lässt sich das auch am PC im Internet-Browser Chrome herstellen. Holen Sie sich dafür im Web-Store von Google Chrome gratis die Erweiterung Gmail offline . Nach der Installation finden Sie sie in jedem leeren Tab unter „Apps“. Weiterer Vorteil: Gmail offline speichert Ihre Mails lokal auf dem PC. So haben Sie auch ohne Internetverbindung Zugriff darauf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1705787