1660562

So bringen Sie die Fritzbox zum Faxen

12.02.2016 | 11:12 Uhr |

An eine Fritzbox können Sie ein analoges Faxgerät anschließen oder die Fritzbox selbst zum Fax machen. Wir zeigen Ihnen, wie einfach das funktioniert.

Schritt 1: Integrierte Faxfunktion der Fritzbox einrichten

Ohne externes Faxgerät können Sie mit einer Fritzbox Faxe empfangen und versenden. Eingegangene Faxe werden auf Wunsch als PDF-Dateien per E-Mail weitergeleitet. Wollen Sie über Ihre analoge Festnetzrufnummer sowohl Anrufe als auch Faxe empfangen, dann aktivieren Sie die passive Faxweiche. Sie erkennt, ob es sich bei einem ankommenden Ruf um einen Anruf oder ein Fax handelt und reagiert entsprechend. Gehen Sie in der Fritzbox-Benutzeroberfläche auf „Telefonie -> Eigene Rufnummern“. Klicken Sie auf die Registerkarte „Anschlusseinstellungen“ und setzen Sie unter „Festnetz“ ein Häkchen vor „Passive Faxweiche aktivieren“. Falls die Option nicht vorhanden ist, tragen Sie zunächst die Festnetzrufnummer in der Fritzbox ein. Sollten Sie eine Internetrufnummer zum Faxen verwenden, ist für die Faxübertragung T.38 (Fax over IP) in der Fritzbox einzuschalten.

Integrierte Faxfunktion einrichten.
Vergrößern Integrierte Faxfunktion einrichten.

Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf „Übernehmen“. Anschließend aktivieren Sie die Faxfunktion und legen die Faxkennung fest. Gehen Sie zu „Telefonie -> Telefoniegeräte -> Neues Gerät einrichten“. Wählen Sie im Abschnitt „In die FRITZ!Box integriert“ die Option „Faxfunktion“ aus und klicken Sie auf „Weiter“. In das Feld „Fax-Kennung“ tragen Sie ein, welche Kennung übermittelt werden soll. Empfangene Faxe sollten Sie im internen Fritzbox-Speicher ablegen. Wenn Faxe automatisch an eine E-Mail-Adresse gesendet werden sollen, aktivieren Sie die Einstellung „per E-Mail weiterleiten“ und tragen Sie die E-Mail-Adresse ein. Die Faxe können auch an mehrere E-Mail-Adressen gesendet werden, die durch ein Komma ohne Leerzeichen dazwischen getrennt werden. Klicken Sie auf „Weiter“. Vervollständigen Sie danach die Angaben zum E-Mail-Konto. Klicken Sie auf „Weiter“ und legen Sie fest, über welche Rufnummern Faxe empfangen und gesendet werden sollen.

Tipp: Die Fritzbox als private Cloud einrichten - so geht's

Schritt 2: Faxe versenden und empfangen

Faxe versenden und empfangen
Vergrößern Faxe versenden und empfangen

Für den Versand einer neuen Faxnachricht gehen Sie in der Benutzeroberfläche der Fritzbox zum Menüpunkt „Telefonie -> Fax“. Wählen Sie entweder einen Empfänger aus dem Adressbuch aus oder geben Sie Name und Faxnummer des Empfängers manuell ein. Auf der rechten Seite tragen Sie Ihre Absenderinfos ein. Anschließend füllen Sie die Betreffzeile aus und dann tippen dann den Nachrichtentext ein. Es empfiehlt sich übrigens, den Text in Word zu schreiben, mit Strg-C in die Zwischenablage zu übernehmen und dann mit Strg-V in das entsprechende Eingabefeld einzufügen. Pro Faxversand werden maximal zwei DIN A4-Seiten übertragen. Längere Faxdokumente werden beim Versand auf zwei DIN A4-Seiten gekürzt. Grafiken in den Dateiformaten JPG und PNG können ausschließlich im Google Chrome und Mozilla Firefox an das Fax angehängt werden, indem Sie auf „Durchsuchen“ klicken und Ihre Auswahl treffen. Bei anderen Browsern ist das nicht möglich. Grafiken, die kleiner als das Seitenformat DIN A4 sind, werden zentriert, größere Grafiken werden auf das Seitenformat skaliert. Klicken Sie auf „Senden“, um den Faxversand zu starten.

Hinweis: Mithilfe der Software FRITZ!fax für FRITZ!Box können Sie am Windows-PC über die Fritzbox Faxe senden und empfangen. Das Gratis-Programm laden Sie von dieser Webseite . Ausführliche Hinweise zur Installation und Nutzung des Tools finden Sie hier .

Video: AVM zeigt bisher kleinste Fritzbox
0 Kommentare zu diesem Artikel
1660562