1978738

So beseitigen Sie Ihre Nutzerspuren

26.11.2014 | 14:31 Uhr |

Windows merkt sich einen Großteil dessen, was Sie tun, etwa welche Dokumente Sie geöffnet haben oder welche USB-Sticks Sie angesteckt haben. Beseitigen lassen sich diese Spuren aber mit einem einfachen Tool.

Dieses Programm brauchen Sie: CleanAfter Me , gratis, für Windows XP, Vista, 7

Wenn Sie Dokumente öffnen oder im Internet surfen, hinterlassen Sie Spuren in Windows. Möchten Sie diese Spuren beseitigen, dann hilft das englischsprachige Tool Clean After Me. Es läuft ohne Installation und lässt sich auch von einem USB-Stick starten. Clean After Me löscht temporäre Dateien, Verlaufslisten in Windows und Surfpuren im Internet Explorer und Firefox.

Statt die unerwünschten Dateien einfach zu löschen, können Sie sie auch sicher vernichten. Klicken Sie dafür auf „Advanced Options“ und wählen Sie „Fill the file with zero bytes, and than delete“. In der Liste im oberen Fensterbereich von Clean After Me legen Sie über Häkchen fest, welche Stellen von Windows Sie reinigen wollen. Ein Klick auf „Show Cleaning Report“ listet alle Einträge und Dateien auf, die das Tool löschen wird. Sie starten die Aktion über „Clean Selected items“.

Aber Vorsicht: Wenn Sie das Tool anwenden, löscht es auch gespeicherte Passwörter, etwa aus dem Internet Explorer. Wenn Sie sich an diese Passwörter nicht mehr erinnern können, ist eine Anmeldung in die entsprechenden Konten erst mal nicht mehr möglich. Auch ein Autolog-in in Windows wird deaktiviert. Auf fremden PCs sollten Sie das Tool nur in Absprache mit dem PC-Besitzer anwenden

0 Kommentare zu diesem Artikel
1978738