694774

So verwischen Sie Ihre Spuren

Sobald Sie ein beliebiges Dokument unter Windows öffnen, legt das Betriebssystem automatisch im Start-Menü eine Verknüpfung zu dem Dokument an. Das soll den Zugriff auf kürzlich verwendete Dateien vereinfachen, stellt aber auch ein gewisses Sicherheitsrisiko dar: Mitbenutzer können über dieses Menü leicht feststellen, welche Dokumente zuletzt bearbeitet wurden, und einfach auf sie zugreifen. Sie wollen daher grundsätzlich verhindern, dass die Links zu Ihren persönlichen Dokumenten nach der Bearbeitung im Start-Menü auftauchen. PC-WELT zeigt Ihnen wie:

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Sobald Sie ein beliebiges Dokument unter Windows öffnen, legt das Betriebssystem automatisch im Start-Menü eine Verknüpfung zu dem Dokument an. Das soll den Zugriff auf kürzlich verwendete Dateien vereinfachen, stellt aber auch ein gewisses Sicherheitsrisiko dar: Mitbenutzer können über dieses Menü leicht feststellen, welche Dokumente zuletzt bearbeitet wurden, und einfach auf sie zugreifen.

Sie wollen daher grundsätzlich verhindern, dass die Links zu Ihren persönlichen Dokumenten nach der Bearbeitung im Start-Menü auftauchen. PC-WELT zeigt Ihnen wie:

Ein simpler Eintrag in der Registry unterbindet die automatische Erstellung der Dokumentverknüpfungen im Start-Menü.

Starten Sie dazu den Registrierungseditor, und öffnen Sie den Schlüssel "Hkey_Current_User\Software \Microsoft\Windows\CurrentVersion \Policies\Explorer". Erstellen Sie dort den neuen DWORD-Eintrag "NoRecentDocsHistory", geben Sie ihm den Wert "1" (beide Werte ohne Anführungszeichen) und starten Sie den PC neu.

Um die Standardsituation wiederherzustellen, geben Sie dem DWORD-Eintrag einfach den Wert "0" und starten wiederum neu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
694774